weather-image

Neuer Seelsorger für Gehörlose

0.0
0.0

Traunstein – Das Erzbistum München und Freising erweitert sein seelsorgliches Angebot für Gehörlose. In Gemeindereferent Peter Glaser haben gehörlose, schwerhörige und taubblinde Menschen in den Landkreisen Berchtesgadener Land, Traunstein, Rosenheim und Mühldorf nun einen eigenen Ansprechpartner. Sein Büro hat der 46-Jährige in Traunstein.


Zu den Aufgaben des Seelsorgers gehören die Feier von Gottesdiensten in Gebärdensprache für Taubblinde, die Vorbereitung und Gestaltung von Taufen, Trauungen und Bestattungen, Gruppenangebote und Einzelgespräche sowie die seelsorgliche Begleitung von hörgeschädigten Menschen und ihren Angehörigen.

Anzeige

Glaser ist in Palling aufgewachsen. Er arbeitete als Gemeindereferent in der Pfarrei St. Joachim in München und im Pfarrverband Trostberg-Schwarzau. Von 2002 bis 2014 war er Jugendseelsorger für den Landkreis Traunstein. Zu seiner Einführung wird am Samstag um 14 Uhr ein Gottesdienst in Gebärdensprache in der Unterkirche der Pfarrei Christkönig in Rosenheim gefeiert. fb

- Anzeige -