weather-image
20°

Neuer Pausenhof für die Grundschule

0.0
0.0

Surberg. Für rund 13 600 Euro wird die Gemeinde Surberg einen behindertengerechten Zugang zur Grundschule Surtal schaffen. Das entschied der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Der neue Zugang soll an der Südseite des Zwischenbaus Schule/Turnhalle zum südlichen Pausenhof entstehen.


Vor allem geht es darum, eine größere befestigte Fläche vor den Gebäudezugängen zu schaffen und einen befestigten Weg dorthin neu anzulegen. Dort, wo bisher Rasen war, sollen künftig Pflastersteine sein. Die Pflasterarbeiten werden noch in den Sommerferien über die Bühne gehen, wie Bürgermeister Josef Wimmer den Gemeinderat informierte.

Anzeige

Von der Baumaßnahme profitieren nicht nur die beiden Surberger Grundschüler, die im Rollstuhl sitzen. Die übrigen Kinder bekommen so einen neu gestalteten Pausenhof, den sie öfters nutzen können. »Die jetzige Rasenfläche ist oft batzig gewesen«, erklärt der Rathaus-Chef. Die Kinder mussten darum ihre Pause relativ oft im Schulhaus verbringen.

Laut Bürgermeister Josef Wimmer gibt es auch Pläne, den Pausenhof weiter zu optimieren. Er sprach unter anderem die Möglichkeit an, einen Teil der Fläche mit einem Sonnensegel zu beschatten.

Darüber hinaus entschied der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung, die bestehenden Parkplätze an der Grundschule Surtal asphaltieren zu lassen. Die Gesamtkosten dafür werden rund 12 500 Euro betragen.

Die Bauarbeiten sollen im Zuge der bereits genehmigten Errichtung einer Fahrradüberdachung entstehen. Da diese deutlich günstiger ist, als gedacht, bleibt Geld für die Parkplatz-Asphaltierung übrig. san