weather-image

Neue Namen für »Haus des Gastes«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Das »Haus des Gastes« in Neukirchen wird schon längst nicht mehr touristisch genutzt. Nun soll diese Bezeichnung offiziell aufgegeben werden. (Foto: Mergenthal)

Teisendorf. Die gemeindlichen Gebäude in Oberteisendorf und Neukirchen werden noch immer als »Haus des Gastes« bezeichnet, obwohl sie ihre touristische Nutzung längst verloren haben. Die Mitglieder des Teisendorfer Bauausschusses befassten sich in ihrer jüngsten Sitzung daher nun mit der geplanten »offiziellen« Aufgabe dieser Bezeichnungen und sprachen auch schon über mögliche neue Namen.


Im ehemaligen Haus des Gastes in Oberteisendorf befindet sich im Erdgeschoß die Pfarrbücherei und im ersten Stock eine Zahnarztpraxis. Das Dachgeschoß ist gewerblich genutzt. Das Gemeindegebäude in Neukirchen beherbergt die Schule, den Kindergarten und einen Veranstaltungssaal sowie eine Kegelbahn im Keller.

Anzeige

Bürgermeister Franz Schießl berichtete, dass sich die Frage nach der Bezeichnung dieser beiden Gebäude bei der Aufstellung des neuen Haushalts ergab. Er bat um Vorschläge für neue Namen für die Hauser. Beim gemeindlichen Gebäude in Oberteisendorf verwies Ausschussmitglied Johann Niederstraßer auf die Bäckerei: Das Gebäude könnte vielleicht die Bezeichnung »Bäckerhaus« oder »Altes Bäckerhaus« erhalten, so Niederstraßer. Der Ausschuss fasste noch keinen Beschluss. vm