weather-image
22°

Neue Gesichter im Vorstand der Chieminger Trachtler

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die neu gewählten Mitglieder der Vorstandschaft des GTEV Chieming präsentierte Vorstand Georg Hunglinger (Zweiter von links). Dies sind Schriftführer Thomas Hunglinger (von links), Kassierin Christine Hofmann und Zweiter Vorstand Andreas Schrobenhauser. (Foto: Humm)

Chieming. Personelle Veränderungen gibt es in der Vorstandschaft des Chieminger Trachtenvereins: Schriftführer Gerhard Hunglinger stellte sich nach 34 Jahren nicht mehr zur Wahl. Josef Probst hörte nach sechsjähriger Tätigkeit als Zweiter Vorstand auf und Kassiererin Elisabeth Reitschuh, die lange Jahre Zweite Kassiererin war, trat nach drei Jahren von diesem Amt zurück.


Zum neuen Zweiten Vorstand wählten die Mitglieder bei der Herbstversammlung Andreas Schrobenhauser, zum Schriftführer wurde Thomas Hunglinger und zur Kassierin Christine Hofmann bestimmt. Vorstand bleibt Georg Hunglinger und Jugendleiter ist wieder Engelbert Probst. Zweite Kassierin ist Sonja Hunglinger und Zweiter Jugendleiter wie bisher Konrad Kecht. Als Trachtenwartin wiedergewählt wurde Marianne Maier und zur Musikwartin Irmi Wallner. Theaterleiterin bleibt Margot Hunglinger. Ausschussmitglieder sind Gabi Schnell, Martin Probst und Josef Probst. Kassenprüfer sind Franz Gschwendner und Hans Kaffl. Hunglinger ehrte mit Präsenten die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder. Bürgermeister Benno Graf dankte ihnen für die geleistete Arbeit.

Anzeige

Die wiedergewählte Theaterleiterin Hunglinger kündigte zu Weihnachten die viermalige Aufführung der Komödie in drei Akten »Oiß paletti oder A bisserl Mafia muaß scho sei« im Unterwirtssaal an. Der Kartenvorverkauf beginnt ab Montag, 10.  Dezember, bei Schreibwaren »Pfiffikus« in Chieming. Die Aufführungen sind am Samstag, 22. Dezember, 20 Uhr, am Stephanitag 18 Uhr, Freitag, 28. Dezember, 20 Uhr und am Samstag, 29. Dezember, 20 Uhr.

Vorstand Hunglinger gab seinen Jahresbericht ab. Er sprach etwa über die Schulung für Jugendleiter in Brannenburg. Der Trachtenverein verfüge bereits über acht ausgebildete Jugendleiter, informierte er. Der Vorstand ging auch auf die Veranstaltung in der Chieminger Grund- und Mittelschule zum Projektthema »Mundart und Brauchtum« ein. »Unsere Jugendleiter haben mit den Schulkindern gesungen, getanzt und ihnen das Plattln nahe gebracht«, sagte er. Hunglinger erwähnte die vielen Verein-Preisplatteln mit Nachbarvereinen und die fünf Bayerischen Abende beim Unterwirt. Er bedankte sich bei Bürgermeister Benno Graf für die Kostenübernahme durch die Gemeinde und zählte die besuchten Versammlungen in der Umgebung auf. Er erinnerte an den Festabend beim Chiemseefestival für Pferde in Ising, den der Trachtenverein wesentlich gestaltet habe. Ein lustiges Erlebnis war nach seinen Worten der Diebstahl des Maibaums in Surberg-Lauter wie auch die Zurückgabe mit anschließendem Fest.

Musikwartin Irmi Wallner sprach über die Brauchtumsveranstaltungen und berichtete vom Sänger- und Musikantenhoagart. Korbinian Maier sagte, der Aktivengruppe gehören derzeit 14 Buam und zehn Dirndln an. Er berichtete vom Aktivenausflug nach Gebenhausen bei Augsburg und erwähnte die Teilnahme am Brauereifest in Düsseldorf. In diesem Jahr wurden 35 Proben abgehalten, gab er bekannt.

Jugendleiter Engelbert Probst stellte erfreut fest, dass der Verein derzeit über 29 Aktive Jugendliche und 20 Kinder verfügt und 45 Proben stattgefunden haben. Er zählte die vielen Alm- und Volkstänze auf, sprach über das alljährliche Schlittenfahren und über das Zelten bei Konrad Kecht. Er erwähnte die gemeinsame Maibaumaufstellung in Schützing zusammen mit der Feldwieser Trachtenjugend und berichtete über die Projektwoche in der Chieminger Schule. Probst gratulierte der Jugendlichen Theresa Schneider, die wegen sehr guter Leistungen jetzt Mitglied der Gaujugend ist.

Der scheidende Schriftführer Gerhard Hunglinger berichtete über den dreitägigen Trachtenausflug nach Klagenfurt. In seinem Protokollbuch habe er am 12. März 1978 den ersten Eintrag vorgenommen und nun ist er auf der letzten Seite angelangt. Bürgermeister Benno Graf würdigte die Aktivitäten des Vereins. Er trage viel zur Belebung des Ortes und der Region bei, wobei auch der Tourismus stark profitiere.

Vorstand Georg Hunglinger kündigte noch Termine an: Der Sänger- und Musikantenhoagart findet am 2. März statt, die Frühjahrsversammlung ist am 24. März und der Maibaum vor dem Unterwirt wird am 1. Mai aufgestellt. OH