weather-image

Nachbarn mit Taschenlampe im eigenen Haus – Polizei alarmiert

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Bergen – Ein aufmerksamer Anrufer meldete der Polizei am Mittwoch gegen 23.30 Uhr, dass in Bernhaupten zwei Männer mit Taschenlampen in ein gegenüberliegendes Haus eingedrungen sind.


Sofort hinzugerufene Polizeistreifen stellten bei der Überprüfung des Hauses fest, dass es letztendlich die Bewohner waren, die nach Hause gekommen sind.

Anzeige

Polizei für jede Meldung dankbar

„Auch wenn hier letztendlich kein Einbruch vorlag, ist die Polizei für Mitteilungen dieser Art sehr dankbar. Scheuen Sie sich nicht davor, bei verdächtigen Wahrnehmungen den Notruf 110 zu verständigen, so wie es der Mitteiler aus Bernhaupten in diesem Fall absolut richtig gemacht hat. Lieber fahren wir einmal zu viel zu einem Einsatz, bevor uns am Ende vielleicht Einbrecher durch die Lappen gehen“, zeigt sich der Leiter der Polizei Traunstein, Polizeioberrat Rainer Wolf, dankbar für den Notruf des Bernhaupteners.

Für die Polizei zählt jede Sekunde

Genau zu diesem Zweck hat das Polizeipräsidium Oberbayern Süd im vergangenen Herbst auch die „Notrufoffensive 110“ gestartet. „Gerade bei verdächtigen Wahrnehmungen zählt oft jede Sekunde für uns und kann über Erfolg oder Misserfolg – sprich Festnahme von Tätern – entscheiden. Wir helfen rund um die Uhr. Mit einem Anruf bei der „110“ kann jeder Bürger zu mehr Sicherheit in seiner Region hier im südlichen Oberbayern beitragen!“, appellierte damals bereits Polizeipräsident Robert Kopp.

Italian Trulli