weather-image
20°

Nach zehn Jahren ist es wieder soweit: Es wird geheiratet

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Rosita Juanita de Alvaresa und Schoschack Wammerl aus Hundsrial werden am Samstag heiraten.

Grassau – Schoschack Wammerl und die rassige Rosita aus Brasilien werden am Samstag ab 13 Uhr endlich in den unheiligen Stand der Faschingsehe treten. Die Feier findet auf dem Rathausplatz statt. Nach zehn Jahren organisiert der Frauen- und Mütterverein diese lustige Faschingshochzeit. Die Vorbereitungen laufen seit einem Jahr, viele Gruppen werden an dem Spektakel teilnehmen.


Schockacks Eltern suchten für ihren Bubi eine ansprechende Hochzeiterin in der Bauernzeitung und wurden in Brasilien fündig. Das erste Treffen war am Rosenmontag im vergangenen Jahr. Nach fast einem Jahr des Testens darf nun geheiratet werden. Seit Wochen ist der Hochzeitslader Simonius Fidelius (Irmi Noichl) unterwegs und verteilt Einladungen. Mittlerweile hat sich die Hochzeitsgesellschaft auf ein paar Hundert Teilnehmer erhöht.

Anzeige

Aktiv teilnehmen werden das Kranzlpaar, die Verflossenen und unehelichen Kinder der Brautleute, Omas, Opas, Tanten, Frauenbund und viele mehr. Am Wertstoffhof hat das Brautpaar einen Hochzeitstisch aufgebaut. Die dort bereitgestellten Gegenstände dürfen gegen eine kleine Spende mitgenommen werden. Das Brautpaar sammelt nämlich für die Hochzeitsreise am Faschingsdienstag nach Reit im Winkl.

Da die Verwandtschaft aus Marquartstein und Rottau einreisen wird, ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Braut und Bräutigam werden frühmorgens geweckt und nach einer kleinen Mahlzeit für die Trauung hergerichtet. Gegen 13 Uhr werden sie auf dem Rathausplatz vom Faschingsbürgermeister (Susi Speckbacher) verheiratet. Zunächst werden Fahnenbänder an die Rottauer und Piesenhausner Frauenvereine überreicht. Schaulustige, Freunde, Neider und Neugierige sind willkommen. Fesche Dirndln werden Hochzeitsansteckerl verkaufen. Natürlich wird die Veranstaltung musikalisch umrahmt. Auch die Gäste werden sich mit einigen Einlagen beteiligen.

Der Hochzeitszug führt über Marktstraße und Birkenweg zum Hefterparkplatz. Dort sind Hochzeitsfeier und im Weinstüberl geplant. Unterhalten wird dort das Reithaler Quintett. Lustige Masken sind erwünscht. Es wird auch darum gebeten, dass Mannerleut in Frauengewändern kommen. tb