weather-image

Nach Unfall davongelaufen

5.0
5.0

Chieming. Einen Unfall verursachte ein 28-jähriger Autofahrer am Mittwochabend auf Höhe der Einmündung nach Stöttham und lief anschließend davon. Der Grund für dieses Verhalten: Der junge Mann war betrunken.


Nach Angaben der Polizei war der 28-Jährige mit seinem VW-Polo von Traunstein in Richtung Seebruck unterwegs. Auf Höhe der Einmündung nach Stöttham kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr einen Straßenpfosten um. Dann riss der junge Mann sein Fahrzeug nach links und fuhr in die Isinger Straße. Dort überfuhr er eine Verkehrsinsel und prallte an mehrere Verkehrsschilder. Das Auto überschlug sich und blieb in einem Maisfeld auf dem Dach liegen.

Anzeige

Der Fahrer befreite sich selbst und lief sofort davon. Obwohl nachfolgende Autofahrer ihm wollten, blieb der 28-Jährige verschwunden. Die Polizei suchte mit mehreren Streifenbesatzungen, einem Hundeführer und einem Polizeihubschrauber die nähere Umgebung ab. Schließlich fanden sie den Mann in der Nähe von Arlaching.

Schnell stellte sich heraus,warum der 28-Jährige davongelaufen war: Er war betrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von weit über ein Promille. Der junge Mann musste mit zur Blutentnahme, sein Führerschein wurde sichergestellt. Am Auto entstand Schaden in Höhe von rund 3000 Euro.