weather-image
21°

Nach "Spiegelstreifer" von der Unfallstelle geflüchtet

0.0
0.0
Polizeiauto
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

In einer Kurve zu weit auf die Gegenfahrbahn gekommen, den Außenspiegel gestreift und danach geflüchtet ist ein Mercedes-Fahrer am Sonntagabend auf der St 2096 von Chieming in Richtung Grabenstätt.


Gegen 18.30 Uhr war ein 40-jähriger Traunreuter mit seinem Volvo auf der Staatsstraße 2096 von Chieming in Richtung Grabenstätt unterwegs. In einer Linkskurve kam ihm eine schwarze Mercedes R-Klasse entgegen. Der Mercedes kam sehr weit auf die Fahrbahn des Traunreuters und berührte mit dem linken Außenspiegel den Volvo. Dabei entstanden Kratzer im Lack. Der Sachschaden am Spiegel beläuft sich auf rund 300 Euro. Der Traunreuter zeigte die Unfallflucht bei der Traunreuter Polizei an. Diese erbittet Zeugenhinweise unter Telefon 08669/8614-0.

Anzeige