weather-image

Nach Sex-Attacke: Eritreer festgenommen

4.7
4.7

Grassau – Nach einer Sex-Attacke auf eine 15-Jährige in Grassau hat die Polizei jetzt einen 25-jährigen Asylbewerber aus Eritrea festgenommen.


Intensive Ermittlungen hatten die Beamten aus Grassau auf die Spur des Mannes geführt, der als Asylbewerber in der Region lebt. Sie nahmen den Tatverdächtigen am Dienstag fest. Der Eritreer wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen sexueller Nötigung angezeigt. »Nach Abarbeitung aller erforderlichen polizeilichen Maßnahmen«, so heißt es in der Mitteilung der Polizei, sei der Mann »vorläufig wieder auf freien Fuß gesetzt« worden.

Anzeige

Wie berichtet, war die 15-Jährige am 18. Juli gegen 22.45 Uhr mit ihrem Hund am Achendamm unterwegs. Auf Höhe des Gewerbegebiets Eichelreuth – nördlich des Staudacher Kreisels – wurde sie von einem Mann angesprochen.

Im weiteren Verlauf der Begegnung streichelte dieser ihr über den Kopf und küsste sie mehrfach gegen ihren ausdrücklichen Willen auf den Mund. Nachdem er nicht von ihr abließ und ihr über die Brust streichelte, versuchte die junge Frau Richtung Staudacher Kreisel zu entkommen. Zusammen mit ihrem Hund konnte sie den Mann schließlich auch abhängen.

In Begleitung ihrer Mutter erstattete die 15-Jährige am Dienstag letzter Woche bei der Polizeiinspektion Grassau Anzeige. Sie konnte den Mann relativ gut beschreiben. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein