weather-image
26°

Mysterythriller »Schattenwald« kommt ins Kino

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Tim Bergmann spielt in dem Mysterythriller »Schattenwald« die männliche Hauptrolle. In dem Film geht es um eine Frau, die in einem alten Bauernhaus seltsame Dinge erlebt. Gedreht wurde in Ising, Chieming und Stöttham. (Fotos: Vreni Arbes)
Bildtext einblenden
Regisseurin Laura Thies (links) und Hauptdarstellerin Josephine Ehlert werden bei der Chiemgau-Premiere in Trostberg dabei sein.

Chieming – Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass die letzte Szene von »Schattenwald« abgedreht wurde. Nun kommt der Mysterythriller der Chiemingerin Laura Thies ins Kino. Chiemgau-Premiere ist am 8.  März in Trostberg. Wir verlosen fünf mal zwei Karten für die Vorstellung.


»Ich bin wirklich überglücklich, dass der Film nun endlich zu sehen sein wird«, sagt Laura Thies. Nachdem sie keinen Verleiher für ihren Film gefunden hatte (wir berichteten), nahm die 30-Jährige die Sache einfach selbst in die Hand. »Ich hatte nie Zweifel, dass das klappt. Mittlerweile habe ich schon viele positive Rückmeldungen von Kinos aus ganz Deutschland erhalten.«

Anzeige

»Schattenwald« wird am kommenden Dienstag im Filmtheater Sendlinger Tor in München gezeigt, allerdings nur für geladene Gäste. Ab dem 8. März läuft der Mysterythriller dann im Trostberger Kino. Außerdem wird der Film Mitte Mai beim Open-Air-Kino am Dampfersteg in Chieming zu sehen sein. Geplant seien auch Vorstellungen in den Kinos in Bad Reichenhall, Bad Endorf und Wasserburg, »doch wann genau der Film dort läuft, ist noch nicht ganz fix«, sagt Laura Thies, die derzeit ziemlich viel um die Ohren hat.

»Meine Tage haben im Moment 16 Stunden. Doch es macht auch riesigen Spaß, den Film zu vermarkten«, sagt die Jungregisseurin, die mittlerweile in München lebt. »Und wer könnte 'Schattenwald' besser verkaufen als ich?«, ergänzt sie und lacht. »Das ist schließlich mein Film.«

In dem bayerischen Mysteryfilm geht es um die Songtexterin Julika (gespielt von Josephine Ehlert), die eine Schreibblockade hat. In einem alten Bauernhaus auf dem Land – gedreht wurde in Ising, Chieming und Stöttham – will sie schnell wieder zu Kräften kommen, denn sie hat eine wichtige Frist einzuhalten. Doch das Haus verbirgt ein dunkles Geheimnis: In ihren Träumen bekommt Julika Besuch von Katharina (gespielt von Tinka Kleffner), die hier vor vielen Jahren ihr Leben verloren hat. Erst als sich Julika den traumatischen Erinnerungen an den Tod der eigenen Mutter stellt, kann sie das Rätsel um Katharinas Tod lösen. Dadurch überwindet sie auch ihren Burnout und schöpft neue Kraft.

»Die Filmbranche in Deutschland ist der Meinung, dass es für Genrefilme wie Mystery, Fantasy oder Horror kein Publikum gibt«, sagt Laura Thies. »Deshalb trauen sich die Verleiher nur sehr, sehr selten an so etwas ran.« Doch die 30-Jährige ist der Meinung, »dass das völliger Quatsch ist. Man muss doch nur schauen, was sich die Leute gerne ansehen. In den amerikanischen Filmen geht es viel um Fantasy und Mystery.« – Und auch »Schattenwald« wird in den USA zu sehen sein, auf dem Myrtle Beach Film Festival. »Die haben sehr schnell zugesagt«, freut sich die 30-Jährige, die mit ihrem ersten Film »Surviving Family« zahlreiche Auszeichnungen in Amerika gewonnen hat. Dort studierte Laura Thies Schauspiel und machte im Anschluss eine Regieausbildung. Ihr Film »Schattenwald« wird in den USA in Deutsch mit englischem Untertitel laufen. »Das ist dort ganz normal. Auch der Film 'Der Untergang', der einen Oscar gewann, war nicht synchronisiert.«

Doch nun fiebert Laura Thies erst einmal den ersten Vorstellungen in Deutschland entgegen. »Die Anspannung ist riesig, vor allem ein paar Stunden vor der Premiere.« Wenn sie dann in der Vorstellung sitze, dann achte sie auf jede Regung im Publikum: »Wieso geht der jetzt auf die Toilette? Wieso sind die Leute so ruhig? Passen sie auf oder langweilen sie sich?« Der 30-Jährigen gehen dann tausend Gedanken durch den Kopf.

Wer Laura Thies und die Hauptdarstellerin Josephine Ehlert persönlich kennenlernen möchte, hat dazu Gelegenheit bei der Premiere von »Schattenwald« im Trostberger Kino am Sonntag, dem 8. März um 15  Uhr. Einlass ist ab 14.30 Uhr. Das Traunsteiner Tagblatt verlost fünf mal zwei Karten für die Vorstellung. Schicken Sie eine Postkarte mit dem Stichwort »Schattenwald« an das Traunsteiner Tagblatt, Lokalredaktion, Marienstraße 12, 83278 Traunstein. Einsendeschluss ist der kommende Dienstag. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Klara Reiter