weather-image

Musikkapelle zog Bilanz

5.0
5.0

Vachendorf. In der Jahresversammlung des Musikvereins Holzhausen-Vachendorf im Gasthof zur Post gab Vorsitzender Josef Ederer bekannt, dass die Musikkapelle ab September versuchen wird, die Bläserklasse in eigener Regie durchzuführen. Verhandlungen hierzu werden geführt und werden wohl im März abgeschlossen.


Schriftführer Sepp Geistanger verlas das Protokoll der letzten Versammlung. Kassier Georg Lenger berichtete von einem ausgeglichenen Kassenabschluss im vergangenen Jahr. Er dankte allen Spendern und Gönnern der Musikkapelle.

Anzeige

Vorsitzender Ederer informierte zunächst über die Arbeit der Jugendkapelle, die aus 15 Jugendlichen besteht und im vergangenen Jahr schon einige Auftritte bewältigt hat. Sie sei mittlerweile zu einem festen Bestandteil im Dorfleben geworden und gestalte weltliche wie auch kirchliche Termine. Geprobt werde einmal in der Woche unter der Leitung von Peter Reiter.

Neben den Auftritten und Proben kämen auch die geselligen Termine nicht zu kurz. So wurde unter anderem ein Ausflug auf eine Alm unternommen. Ferner werden elf Mitglieder der Jugendkapelle im Frühjahr an der Prüfung zum Leistungsabzeichen in Bronze teilnehmen. Die Vorbereitung für die Theorie übernehmen Musikmeister Sebastian Noichl und Georg Baumgartner. Bei beiden bedankte sich Vorstand Ederer ebenso wie bei den musikalischen Ausbildern der Kinder.

Sehr gute Ergebnisse beim Landesmusikfest

Das Dorffest fand bei gutem Wetter statt und es wurde auch erstmals ein kleines Sommerkonzert im Pfarrhof abgehalten, das viele Zuhörer anlockte. Das Jahr fand traditionell seinen Höhepunkt im Cäcilienkonzert, das sehr gut besucht war.

Zusätzlich nahm die Musikkapelle an zwei Wertungsspielen im Rahmen des Landesmusikfestes in Weilheim teil. Hier konnten sehr gute Ergebnisse erzielt werden und auch über den Tellerrand hinausgeschaut werden, was die Blasmusikwelt, nicht nur im nahen Umkreis, musikalisch zu bieten hat.

Vorstand Ederer übergab an Pater Gabriel und Kirchenpfleger Franz Haberlander eine Spende von 580 Euro aus dem Adventskonzert, das die Musikkapelle letztes Jahr zum vierten Mal ausgerichtet hat. Das Geld wird von der Pfarrei für hilfsbedürftige Menschen in der Gemeinde verwendet. Hier dankte Ederer dem Organisator Sepp Hechenbichler für sein Engagement.

Vachendorfs Bürgermeister Rainer Schroll würdigte die Arbeit des Musikvereins und die Mitgestaltung des Dorflebens sowie die Repräsentation der Gemeinde in der breiten Öffentlichkeit.