weather-image
21°

Musikalischer Bilderbogen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Probenköniginnen Sophia Nicklas (vorne mit Krone, von links) und Sophia Brandstetter wurden geehrt. (Foto: Reichenbach)

Schleching. Erfrischenden Schwung brachten der Kinder- und Jugendchor und die »Weitwies-Dirndln« der Musikschule Cantica in den ersten gemeinsamen musikalischen Bilderbogen des Musikvereins Schleching mit Alphornbläsern und Männerchor im Musikpavillon am Dorfplatz. Über Hundert Gäste und Familien der Akteure spendeten reichen Applaus zwischen den Stücken und zum Ende.


Es war zugleich der Abschluss des Chorjahres der 25 Kinder und Jugendlichen von Chorleiterin Claudia Schlagbauer-Ritter. Die Begleitung mit Zither und Gitarre übernahm Rudi Ritter. Festlich gekleidet, die Dirndln im »Dirndlgwand«, waren die Kinder »einfach spitze«. Voller Aufmerksamkeit und mit viel Spaß sangen sie auswendig ein feines Repertoire an Liedern. Zu »Einfach spitze, dass Du da bist« stampften und tanzten sie, was gar nicht so einfach war, ohne das Singen zu vergessen.

Anzeige

Bei dem Solo der Buben Rupert Daiser, Johannes Huber und Felix Pletschacher in »Hintern Baam, vordern Baam« spielte sein Gamsbart eine besondere Rolle. Zwischen den Liedern der Kinder trugen fünf Jugendliche mehrere Lieder in Mundart sauber zweistimmig vor, unter anderem »Wo san denn de lustig’n Tanza?«. Oft haben die Jüngeren wohl bei den Proben zugehört, denn sie stimmten schon mal in die Lieder der Großen ein.

Die diesmal nur drei »Weitwies-Dirndln« Franziska Hammerl (Gitarre), Anna Hörterer (Querflöte, Okarina) und Theresa Hörterer (Hackbrett, Flöte) ergänzte die Musiklehrerin und stellvertretende Schulleiterin Maria Blank mit der Flöte. Sie spielten in verschiedenen Besetzungen zwischen den Liedern »In der Kirchenbank«, einen Steyrischen und mit Anna Hörterer sehr fein an der Okarina die »Munti Polka«.

Wie bereits im vergangenen Jahr kürte Claudia Schlagbauer-Ritter mit einem kleinen Geschenk wieder den »Probenkönig« für die häufigste Teilnahme an den Proben. Heuer gab es mit Sophia Nicklas und Sophia Brandstetter gleich zwei Königinnen, auf den zweiten Platz kam Maria Ritter. Den dritten Platz teilten sich Magdalena Meier und Luise Stopfer. Mit »Applaus, Applaus« der Jugendlichen und dem gemeinsamen »So wie Pommes ohne Ketchup« mit einigen selbst dazu gedichteten Strophen endete der erste Teil des Bilderbogens.

Die Alphornbläser mit Konrad Anner, Christine und Christian Zaiser stimmten mit wohlklingenden Weisen über zu den Liedern und Jodlern des Schlechinger Männerchores unter der Leitung von Sebald Bachmann. Das erste Lied »Auf, Ihr Brüder, hebt das Glas« ließ manchen an ein anschließendes frisches Bier aus dem Dorfstadel denken. Die Bewirtung übernahmen Manuela und Wolfgang Bachmann, der Vorsitzende des Musikvereins.

In »La Montanara« sang Hannes Prasser das Solo. Er sagte außerdem die Lieder und Stücke an. Bevor das Gebetläuten den Bilderbogen unterbrach, spielten die Alphornbläser ein weiteres Stück. Danach verabschiedete sich der Männerchor mit dem Jodler »An Tobi seiner« und passend »Weil nacha Zeit is«. Ein letztes Mal erklangen noch die Alphörner. bre