weather-image

Motorradfahrer stürzte

0.0
0.0

Bergen. Ein 57-jähriger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall am Freitag schwer verletzt. Er war bei Bergen fast ungebremst in ein Stauende gefahren und gestürzt.


Vor der Tank- und Rastanlage Hochfelln-Süd hatte sich auf beiden Fahrspuren in Richtung Salzburg ein Stau gebildet. Ein 32-jähriger Zimmerer aus Villach, der mit seinem VW-Bus auf der linken Spur unterwegs war, bremste sein Fahrzeug ab. Einem 57-jährigen Motorradfahrer aus dem Kreis Ried am Inn entging der Stau. Er fuhr mit seiner Honda nahezu ungebremst ins Heck des VW-Busses. Er stürzte und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen.

Anzeige

Der Motorradfahrer wurde am Unfallort notärztlich behandelt, ehe er mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht wurde. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Am VW-Bus dürfte Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro entstanden sein. Der Schaden am Kraftrad dürfte sich auf etwa 4000 Euro belaufen.

Die Feuerwehr Grabenstätt war, neben der Autobahnmeisterei Siegsdorf, mit zwei Fahrzeugen und insgesamt 18 Mann vor Ort, um die Unfallstelle zu sichern.

Die Autobahn war bis gegen 16.55 Uhr teilweise voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Rückstauungen.