weather-image
25°

Mit über 3,0 Promille vor Gericht

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Traunstein – Weil er zu spät zu seiner Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Traunstein erschien, wurde am Montag die Verhandlung eines Beschuldigten verworfen.


 

Anzeige

Der Gerichtstermin war für 10.15 Uhr angesetzt. Nach der Absage war der Mann zunächst sehr betrübt, was wenig später jedoch in Aggression umschlug. Im Zuge dessen schlug er einen Glasaushang mit der Hand kaputt. Er wurde zunächst von Justizbeamten bis zum Eintreffen der Polizei gefesselt. Die Beamten der Polizei Traunstein nahmen den Mann dann in Gewahrsam.

Ein Alkoholtest ergab weit über drei Promille. Mit diesem Wert wäre die Gerichtsverhandlung auch bei pünktlichem Erscheinen nicht zustande gekommen. Aufgrund des zerschlagenen Glasaushangs wurde gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.