weather-image

Mit Pistole bedroht

3.0
3.0

Traunstein – Mit einer Softair-Pistole bedrohte ein 18-Jähriger aus Traunstein eine 19 Jahre alte Friseurin. Er zielte sogar auf den Kopf der jungen Frau und drückte ab. Zum Glück blieb das Projektil aber aufgrund einer Ladehemmung in der Pistole stecken.


Der 18-jährige Traunsteiner hatte die Friseurin beim Haare schneiden kennengelernt und danach über das Internet Kontakt mit ihr aufgenommen. Anfänglich bot der Traunsteiner der 19-Jährigen an, sie finanziell zu unterstützen und ihr einen eigenen Friseurladen zu schenken. Nachdem die Friseurin das aber nicht glaubte und das Angebot ins lächerliche zog, änderte sich der Ton des Traunsteiners. Er wollte die 19-Jährige dann mit Nacktfotos, Geld für die Fotos und Geschlechtsverkehr für sich gewinnen.

Anzeige

Um den Kontakt zum 18-Jährigen endgültig zu beenden, wollte die junge Frau ihn im Friseursalon zur Rede stellen. Freunde und die Chefin der 19-Jährigen waren eingeweiht. Bei der Aussprache am Freitagabend geriet der Traunsteiner unter Druck. Er zog aus seinem Rucksack eine Softair-Pistole, lud durch und zielte auf den Kopf der 19-Jährigen. Es kam auch zu einer Schussabgabe, wahrscheinlich durch eine Ladehemmung kam aber kein Projektil aus der Pistole. Ein Freund der Friseurin erkannte, dass es sich um eine Softair-Pistole handelte, und nahm sie dem Beschuldigten ab. Anschließend wurde die Polizei verständigt.

Der 18-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Bedrohung und wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung rechnen. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein