weather-image

Mit Dirndlgwand in den See

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Eine ganze Schar Dirndln und mehrere »Lady-Männer«, wie Ansager Friedl Schuster sie nannte, zeigten im Waginger Strandbad, zu welch kunstvollen Figuren sie schon bei Sprüngen vom Ein-Meter Brett fähig sind. In Dirndlgwändern warfen sich 26 Mutige mit zumeist recht originell anmutenden Sprüngen in den See. Eigentlich hätten sie das schon eine Woche früher tun sollen, aber da waren die Wassertemperaturen noch zu niedrig. Diesmal waren die Voraussetzungen ideal. Trotz des mit einem Meter etwas niedrig angesetzten Sprungbretts stellten die meisten Teilnehmer bei den Sprüngen ihre sehr gute Form unter Beweis. Die Jury bewertete die Leistungen mit Punkten zwischen eins und zehn. Besonders beeindruckt waren sie vom Sprung der späteren Gewinnerin, Elisabeth Sendner aus Ruhpolding. Sie vollführte einen perfekten Salto, bevor sie im Wasser verschwand. Die Schwestern Christine und Elisabeth Kecht aus Tettenhausen landeten auf dem zweiten und dritten Platz. (Foto: Albrecht)


 
Anzeige
Mehr aus der Stadt Traunstein