weather-image
20°

Mit dem Schiff zur Stimmabgabe

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Herreninsel im Chiemsee Foto: Redaktion

Chiemsee. Es dürfte schnell gehen am Sonntagabend: Gerade einmal gut 200 Wahlberechtigte hat Bayerns kleinste Gemeinde, die Gemeinde Chiemsee. Bei der Landtags- und der Bundestagswahl eine Woche später bleiben die Insulaner unter sich. Ihr einziges Wahllokal ist auf der Fraueninsel. Passend zur Umgebung geben die Frauen und Männer ihre Stimme im Clubhaus des Wassersportvereins ab.


»Wir sind stolz auf unsere traditionell hohe Wahlbeteiligung«, sagt Bürgermeister Georg Huber. Auch dieses Mal rechnet der 52-Jährige mit bis zu 80 Prozent.

Anzeige

22 Nonnen leben derzeit in dem, ums Jahr 772 von Bayernherzog Tassilo III. gegründeten, imposanten Kloster Frauenwörth. Zwei Ordensschwestern gehören dem neunköpfigen Gemeinderat an – die einzigen Frauen im Gremium. »Natürlich gehen unsere Ordensmitglieder zum Wählen«, versichert eine Sprecherin.

Zur Gemeinde Chiemsee gehören auch die unbewohnte Krautinsel auch die Herreninsel mit dem Königsschloss. An die 20 Bedienstete der Schlossverwaltung wohnen dort. »Sie kommen am Sonntag mit dem   Schiff zum Wählen oder haben sich für die Briefwahl entschieden«, weiß Rathauschef Huber.