weather-image

Mit Bunsenbrenner eigene Hecke in Brand gesetzt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Montage (pixabay)

Mit einem Bunsenbrenner wollte ein 69-Jähriger in Übersee Unkraut entfernen – dabei setzte er seine Hecke in Brand und löste einen Feuerwehreinsatz aus.


Am Montagnachmittag wollte der 69-jährige Pensionist mit einem Bunsenbrenner das Unkraut auf seiner Garagenzufahrt versengen. Doch dabei kam er seiner etwa vier Meter hohen Thujenhecke zu Nahe. Die Hecke fing explosionsartig Feuer.

Anzeige

Eigene Löschversuche konnten nichts mehr bewirken – deshalb musste der Mann die Feuerwehr alarmieren. Die Überseer Floriansjünger waren mit ihren Einsatzkräften zur Stelle und konnten den Brand schnell löschen.

Trotzdem ist die Hecke auf einer Länge von etwa zehn Metern vollständig niedergebrannt. Der Schaden liegt laut Polizei bei etwa 5000 Euro.

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen