weather-image

Mit 1,5 Promille in den Gegenverkehr: Drei Schwerverletzte

2.0
2.0
Krankenwagen im Einsatz
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Marcel Kusch

Tittmoning – Drei Schwerverletzte und einem Gesamtschaden von rund 40 000 Euro sind die Bilanz eines schweren Frontalzusammenstoßes am Sonntagabend auf der B20.


Ein 69-jähriger Tittmoninger war gegen 23.20 Uhr mit seinem Mercedes auf der B20 von Burghausen kommend in Fahrtrichtung Tittmoning unterwegs. In der Rechtskurve am Burghauser Berg geriet er mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Opel eines 64-Jährigen aus Bocholt.

Anzeige

Beim Zusammenstoß wurden der Tittmoninger sowie der Opelfahrer und sein 48-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Die Verletzten schweben aber nicht in Lebensgefahr, teilt die Polizei mit. Die Unfallopfer wurden zur Versorgung vom BRK ins Krankenhaus nach Altötting gebracht.

Da der Alkoholtest bei dem Tittmoninger Mercedes-Fahrer einen Wert von über 1,5 Promille ergab, wurde im Krankenhaus zusätzlich eine Blutentnahme beim Unfallverursacher durchgeführt.

Neben Notarzt und drei BRK-Fahrzeugen war die Feuerwehr Tittmoning mit 18 Einsatzkräften zur Verkehrslenkung und Fahrbahnreinigung am Unfallort.

Mehr aus der Stadt Traunstein