weather-image

Ministerin Aigner verspricht Hilfe

0.0
0.0

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner hat den von Hochwasserschäden betroffenen Landwirten im Rahmen der von der Bundesregierung kurzfristig bereitgestellten 100 Millionen Euro Soforthilfen zugesagt. Zur Soforthilfe sollen die akut existenzgefährdeten Betriebe in der Land- und Forstwirtschaft festgestellt werden. Für sie werde das Bundeslandwirtschaftsministerium Mittel bereitstellen. Weiteres Ziel müsse es sein, Hochwasserschutzanlagen so schnell wie möglich, zumindest provisorisch, zu sichern und wieder instandzusetzen. Sie setze sich dafür ein, dass die Landwirtschaftliche Rentenbank vom Hochwasser betroffenen Betrieben Darlehen zu besonders günstigen Konditionen anbietet – zur Reparatur oder zum Ersatz hochwassergeschädigter Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, als auch zur Beschaffung von Betriebsmitteln oder kurzlebigen Wirtschaftsgütern. Die landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften sowie die landwirtschaftlichen Alters- und Krankenkassen können auf Antrag Sozialversicherungsbeiträge stunden, wenn die sofortige Einziehung mit erheblichen Härten verbunden wäre.


 
Anzeige