weather-image

Mehrere Ehrungen bei der Kameradschaft Hart

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Für langjährige Mitgliedschaft in der Krieger- und Soldatenkameradschaft Hart wurden (vorne von links) Ludwig Daxenberger, Hans Lauber und Georg Siglreithmayer geehrt. Hinten von links Gauvorstand Michael Bernauer und Vorsitzender Holger Knuth. (Foto: Humm)

Chieming. In der Generalversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Hart im Gasthaus Bräu ehrte Vorsitzender Holger Knuth Hans Lauber für 50 Jahre Mitgliedschaft und Manfred Pölzl für 40 Jahre. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Ludwig Daxenberger und Georg Siglreithmayer geehrt. Konrad Daxenberger, Bernd Schweiger, Helmut und Konrad Wastlhuber, alle 25 Jahre, konnten in der Versammlung nicht anwesend sein, die Ehrung wird nachgereicht.


Der Vorsitzende sprach die anstehende Renovierung im Eingangsbereich der Harter Kirche an und Kirchenrestaurator Christian Bauer aus Tabing stellte die Details vor. Neu verputzt wird die Wand, die Gedenktafeln werden saniert, die Farbschichten der Figuren erneuert und die Eisengitter restauriert. Pastoralreferent Michael Kohl würdigte in diesem Zusammenhang das Engagement der KSK Hart.

Anzeige

Knuth ging auf die Vereinsarbeit im vergangenen Jahr ein. Er erwähnte die Wallfahrten nach Maria Eck und auf die Kampenwand, erinnerte an das Harter Starkbierfest und die Teilnahme bei Festen der Harter Ortsvereine. Er erwähnte auch die 85-Jahr-Feier der Kameradschaft. Stets präsent war der Verein auch bei kirchlichen Festtagen. Weiter sagte er, die KSK Hart habe an Allerheiligen die Kriegsgräbersammlung durchgeführt, die 515 Euro einbrachte.

Gauvorstand Michael Bernauer gab die Kriegsgräber-Sammelergebnisse bekannt. Im Landkreis Traunstein kamen 66 386 Euro (2011 waren es 62 000) zusammen. Bernauer sprach der KSK Dank und Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Die Wallfahrt auf die Kampenwand richtet heuer die Gemeinde Seeon-Seebruck aus.

2. Bürgermeister Georg Hunglinger bedankte sich im Namen der Gemeinde für die ehrenamtliche Vereinsarbeit und Vorsitzender Knuth teilte mit, der heurige Ausflug werde nach Aldersbach bei Vilshofen führen. Dort wollen die Mitglieder die Militärausstellung von Werner Würf besichtigen. Die Gauversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft des Chiem- und Rupertigaues ist am 17. März in Inzell, das Harter Starbierfest am 23. März im alten Sudhaus beim Gasthaus Bräu.

Kassier Hans Wagenhammer gab einen positiven Kassenbericht und Schriftführer Reinhard Niederbuchner verlas das Protokoll aus dem Vorjahr. OH