weather-image

Max-Fürst-Preis für Tyrena Ullrich

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Tyrena Ullrich erhält den Max-Fürst-Preis für ihr jahrzehntelanges Wirken.

Traunstein. Zum ersten Mal geht der renommierte Max-Fürst-Preis des Historischen Vereins für den Chiemgau zu Traunstein an eine Frau: Tyrena Ullrich, Leiterin der Glockenschmiede Ruhpolding, ist die zwölfte Preisträgerin, seit diese Auszeichnung erstmals 2002 verliehen wurde. Die Laudatio bei der Feier am Donnerstag, 6. Juni, um 19 Uhr im Großen Rathaussaal in Traunstein wird der Kunsthistoriker Dr. Kilian Kreilinger halten.


Mit dem Max-Fürst-Preis würdigt der Historische Verein das jahrzehntelange Wirken der Preisträgerin für den Erhalt des einzigartigen Denkmals eines traditionsreichen, aber vergangenen heimischen Wirtschaftszweiges. Die Glockenschmiede im Brander Tal bei Ruhpolding, am Thoraubach gelegen, ist ein lebendiges Beispiel für die einstige Innovationskraft der heimischen Handwerker. Der Betrieb wurde schon 1646 in alten Urkunden erwähnt, 1958 wurde er eingestellt; der 2012 gegründete »Förderverein Glockenschmiede Ruhpolding« kümmert sich um den Erhalt dieses Ensembles und bemüht sich darum, die historische Entwicklung der Schmiede sowohl in technischer als auch in sozialer und wirtschaftsgeschichtlicher Hinsicht zu erforschen und in geeigneter Weise zu präsentieren.

Anzeige

Gleichzeitig werden die von Landrat Hermann Steinmaßl unterstützten Max-Fürst-Jugendpreise vergeben. Sie gehen an Schüler weiterführender Schulen aus Traunstein und der Region, die sich mit historischen Themen in unterschiedlichster Form befassen.

Damit honoriert der 1889 gegründete Historische Verein für den Chiemgau zu Traunstein das Engagement junger Menschen und von Schulen im Bereich der Geschichtsforschung und will sie ermutigen, die Vergangenheit unserer Heimat – ganz gleich ob als Beruf oder Hobby – zu erforschen.

Im vergangenen Jahr hatte Karl Rosenegger aus Axdorf den Preis bekommen, der von den Adelholzener Alpenquellen mit einem namhaften Geldbetrag ausgestattet ist.