weather-image
25°

Massiver Streit wegen einer Kleinigkeit

5.0
5.0

Traunreut – Nach wüstem Gerangel kam es in Traunreut zu einem größeren Polizeieinsatz. Am Freitagabend kam es aus einem eigentlich nichtigem Grund zu einem Streit, den mehrere Personen handgreiflich austrugen und sich gegenseitig verletzten, wie die Polizei in Traunreut am Wochenende mitteilte.


Eine 29-jährige Frau und ein 29-jähriger Mann aus Trostberg hatten im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Sudetenstraße ihre Mobiltelefone zum Laden angesteckt. Das missfiel einem 58-jährigen Hausbewohner und es kam zunächst zu einem Streitgespräch, das in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Dabei stürzte der 58-Jährige und verletzte sich am Knie.

Anzeige

Eine Stunde später ging der Streit weiter. Die beiden 29-Jährigen waren an der Wohnungstür des Mannes erschienen, um ihn zur Rede zu stellen. Daraufhin nahm dieser die Frau in den Schwitzkasten und riss ihr im Gerangel ein Lippenpiercing aus. Diese wiederum revanchierte sich mit einem Biss in den Arm. Der 58-Jährige holte daraufhin eine Axt aus seiner Wohnung und bedrohte die beiden Trostberger, schlug aber dann aber doch nicht zu. Auch der 26-jährige Sohn aus der gegenüberliegenden Wohnung bekam die Auseinandersetzung mit. Er schlug mit einem Holzknüppel auf den Trostbergern ein und verletzte ihn.

Sechs Polizeistreifen aus Traunreut und den umliegenden Dienststellen waren im Einsatz, um Schlimmeres zu verhindern. Zur Versorgung der Verletzungen kam ein Rettungswagen des BRK an den Tatort. fb