weather-image
34°

Marterl bei Erlstätt zerstört: Betrunkener hatte Kontrolle über Wagen verloren

2.0
2.0
Bildtext einblenden

Zerstört wurden in der Nacht auf Sonntag ein Verkehrszeichen und ein Marterl bei einem Unfall am Erlstätter Berg.


 Ein betrunkener Grassauer hatte gegen 1.50 Uhr auf seiner Fahrt von Traunstein nach Chieming auf der Höhe der Abzweigung nach Pitzlloch die Kontrolle über seinen Wagen verloren und beides umgefahren. Danach fuhr der 46-Jährige noch eine Böschung hinauf und kam einige Meter weiter im Grünbereich zum Stehen. Der Mann wurde leicht verletzt in die Klinik nach Traunstein gebracht. Am Wagen entstand Totalschaden in Höhe von 2000 Euro. Weitere 3000 Euro kommen für das kaputte Verkehrszeichen und das zerstörte Holzkreuz hinzu. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Die Erlstätter Feuerwehr war mit 27 Kameraden vor Ort und kümmerte sich um die Absperrung der Unfallstelle. (Foto: FDL/Lamminger)

Anzeige
Im Video: Erst 40 Grad, dann kühlt es ab - doch die Saharahitze kommt zurück