weather-image
20°

Marquartstein macht mit

0.0
0.0

Marquartstein. Einstimmig beschloss der Gemeinderat den Beitritt von Marquartstein zum europäischen Förderprogramm und zur Leader-Aktionsgruppe (LAG) »Chiemgauer Alpen«.


Zuvor hatte LAG-Manager Kolja Zimmermann die Vorteile eines Beitritts erklärt. Die Leader-Arbeitsgruppe »Chiemgauer Alpen« mit Sitz in Inzell ist für nunmehr 14 Mitgliedsgemeinden mit rund 25000 Einwohnern zuständig. »Mobil durch den Chiemgauer Bergwald« sei das Leitbild der AG, so Zimmermann. Vor allem auf dem touristischen und landwirtschaftlichen Sektor solle gearbeitet werden. Marquartstein liegt zwischen den beiden erfolgreichen Leader-Regionen »Chiemgauer Seenplatte« und »Chiemgauer Alpen«, was eine Teilnahme an einer der beiden Regionen zulässt, erläuterte Zimmermann.

Anzeige

Das Konzept LAG beinhaltet Bausteine, die zu einem Ausbau der Wanderregion führen wie die Analyse des Wanderwegenetzes und Maßnahmen zu seiner Verbesserung. Einbe-zogen werden Beschilderung, Bänke und Wegebau. Aufgaben, die eigentlich in der Zuständigkeit der Gemeinde liegen, können durch das EU-Programm gefördert werden. Dafür übernimmt die LAG die Verwaltung und auch die Vermarktung.

Die Teilnahme am Programm ist mit einer jährlichen Umlage für das LAG-Management verbunden, die sich je nach Gemeindegebiet und Zahl der Einwohner errechnet. Auf Marquartstein werden in den sechs Jahren Laufzeit rund 2500     Euro pro Jahr zukommen, wie Zimmermann grob schätzte. gi

Mehr aus der Stadt Traunstein