weather-image

Maria Weber wurde gestern 100 Jahre alt

4.9
4.9

Unterwössen. Maria Weber heißt die erste gebürtige Oberwössnerin, die ihren 100. Geburtstag in Oberwössen feiern kann. Am gestrigen Sonntag stellte sie daheim am Hammerergraben im Kreise ihrer Familie diesen Rekord auf, den ihr niemand mehr nehmen kann.


Der Vater war Schmied in Oberwössen-Brem, die Mutter Sennerin in Schleching. Nach der Heirat lebte die Familie im Hammerergraben in Oberwössen. Dort wohnt Maria Weber auch heute noch in der Familie ihres Sohnes Johannes. Ihr Mann war der Gemeindesekretär Johannes Weber, der später bis zur Eingemeindung Oberwössens nach Unterwössen der letzte Oberwössner Bürgermeister war. Seit 1987 ist Maria Weber verwitwet. Ein Sturz vor zwei Jahren band sie an ihr Bett. Aber ansonsten ist Maria Weber gut beieinander. So hatte sie ihre Freude an der langen Reihe der Gratulanten, die gestern kamen.

Anzeige

Die Familie hatte den Hauseingang und das Zimmer der Jubilarin neben der Stube mit Luftballons geschmückt. Unmittelbar gegenüber dem Geburtstagskind hing ein Transparent mit den Geburtstagsgrüßen von Enkelin Michaela. Bürgermeister Ludwig Entfellner überbrachte die Grüße und Geschenke der Gemeinde und von Landrat Siegfried Walch. Altbürgermeister Hans Haslreiter verlas den Brief von Ministerpräsident Horst Seehofer und überbrachte dessen Geschenk. Der Zweite Bürgermeister Barthl Irlinger kam mit Glückwünschen in seine Nachbarschaft.

Und von Prien reiste der ehemalige Gemeindepfarrer Klaus Wernberger an. Als die gingen, standen schon die nächsten Nachbarn vor der Tür, einen weiteren Geburtstagskuchen im Arm. lukk