weather-image
25°

Lothar Geiger töpferte den schönsten Traunsteiner Bierkrug

0.0
0.0
Bildtext einblenden
So großen Zuspruch wie noch nie hatte der Traunsteiner Töpfermarkt laut den Organisatoren. 43 Töpfer und Kunsthandwerker boten dabei ihre Produkte zum Kauf an. Sie zeigten sich mit den Umsätzen sehr zufrieden.
Bildtext einblenden
Die besten Bierkrüge wurden prämiert. Unser Foto zeigt von links Susanne Loy (2. Preis), Lothar Geiger (1. Preis), Thomas Heimbucher, Mitorganisator des Töpfermarkts, Beate Eckert (3. Preis), Oberbürgermeister Manfred Kösterke und Brauereichef Rudi Wochinger. (Fotos: Buthke)

Traunstein. Beim Traunsteiner Töpfermarkt auf dem Gelände der Privatbrauerei Wochinger waren die Töpfer aufgerufen, den schönsten Bierkrug Traunsteins zu töpfern. Rund 50 Bierkrüge wurden zur Bewertung durch die Töpfermarktbesucher abgegeben. Der erste Preis – es gab 500 Euro von der Stadt Traunstein – ging an Lothar Geiger aus Adelsried bei Augsburg. Auf dem zweiten Platz folgte Susanne Loy aus Vogtareuth. Sie gewann eine freie Teilnahme beim Traunsteiner Töpfermarkt im kommenden Jahr. Auf Platz drei landete Beate Eckert aus Grafing, die 20 Liter Bier von der Brauerei Wochinger bekam.


Oberbürgermeister Manfred Kösterke erklärte bei der Preisverteilung, das Töpferhandwerk als Kulturgut passe gut zu den laufenden Oberbayerischen Kultur und Jugendkulturtagen. Wegen der Tatsache, dass Traunstein eine Bierstadt sei und der Töpfermarkt auf einem Brauereigelände stattfinde, liege es nahe, an einen speziellen Preis für einen wunderschönen Bierkrug zu denken. Die Ergebnisse könnten sich durchaus sehen lassen, betonte Kösterke. Sehr zufrieden über den Erfolg des Töpfermarkts äußerte sich Thomas Heimbucher, der die Veranstaltung gemeinsam mit Martin Ernst, Pia Keul und Beate Lammers organisierte. In diesem Jahr seien mehr Leute als bisher gekommen, freute er sich. Dies drücke auch die Zahl von über 1200 Stimmabgaben der Besucher für die Bierkrugbewertung aus, fügte er hinzu. Zufrieden zeigte er sich mit den erzielten Umsätzen. Am Traunsteiner Töpfermarkt nahmen 43 Töpfer und Kunsthandwerker mit Arbeiten aus Holz, Glas, Filz und Leder sowie Hüte, Schmuck, Korbwaren, Holzarbeiten, Musikinstrumente oder auch Textilien teil. Bjr

Anzeige