weather-image
18°

Lkw streift zwei Bäume und verliert Ladung – 50 000 Euro Schaden

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/AKI

Nach einem Lkw-Unfall heute Mittag gegen 11.30 Uhr auf der St 2105 bei Waging bleibt die Strecke bis Waging weiterhin komplett gesperrt – die Bergungsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen.


Update, Sonntag, 11.30 Uhr:

Am Freitag gegen 11.20 Uhr war ein 45-jähriger Serbe mit seinem tschechischen Sattelzug auf der Staatsstraße 2105 von Traunstein kommend in Richtung Waging unterwegs. Kurz nach Weidach kam er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte mit dem Auflieger zwei Alleebäume.

Anzeige

Die Außenverkleidung des Lkws wurde abgerissen und blieb am ersten Baum hängen. Beim Zusammenstoß mit dem zweiten Baum blieb der Laster stehen. Ein Teil der aufgeladenen Stoffballen rollte in das angrenzende Feld. Der Auflieger wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt, allerdings entstand ein Gesamtschaden von rund 50 000 Euro. Auch die Bäume wurden beim Aufprall erheblich beschädigt.

Die Fahrbahn musste zur Bergung des Sattelzuges und zur Fahrbahnreinigung bis 16 Uhr komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren Waging und Otting waren vor Ort und leiteten den Verkehr um.

Pressemeldung der Polizei Laufen

Update, 14.55 Uhr: St 2105 weiterhin gesperrt

Feuerwehr, Polizei und Helfer sind aktuell noch an der Unfallstelle, so die Polizei Laufen gegenüber suedost-news.de. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Die Staatstraße bleibt weiterhin gesperrt.

Erstmeldung, 13.30 Uhr:

Ein mit Stoffballen beladener Lastwagen fuhr auf der Staatsstraße 2105 in Richtung Waging, als er aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkam. Er geriet auf das Bankett und streifte mit seinem Aufleger einen Baum. Die Plane wurde vom Lkw abgerissen und blieb in einem Baum hängen. Der Laster prallte an einen zweiten Baum und kam schließlich zum Stillstand. Bei den Zusammenstößen mit den Bäumen verlor der Auflieger einen Teil seiner Ladung; einige weiße und schwarze Stoffballen rollten in das angrenzende Feld. Dem Fahrer ist glücklicherweise nichts passiert.

Straße ab etwa 15 Uhr wieder frei

Die Feuerwehren Waging und Otting haben die St 2105 komplett gesperrt und eine Umleitung eingerichtet. Es sind rund 20 Helfer im Einsatz. Derzeit werden die Stoffballen aufgelesen und wieder eingeladen. Ebenso muss der Lastwagen noch geborgen werden.

Die Staatsstraße wird voraussichtlich ab etwa 15 Uhr wieder freigegeben. Die Polizei Laufen nimmt den Unfall auf.