weather-image
25°

Lindschmidstraße wird Tempo-30-Zone

0.0
0.0

Petting. 18 Anwohner der Lindschmidstraße in der Siedlung Schönram Südost wandten sich in einem Schreiben an den Gemeinderat, worin sie darum bitten, die Siedlungsstraße als »Spielstraße« oder verkehrsberuhigte Zone zu deklarieren. Die Lindschmidstraße ist ungefähr 450 Meter lang und erschließt 27 Bauplätze, wovon inzwischen bereits 16 bebaut sind. Nach längerer Diskussion wurde einstimmig beschlossen, das Tempo-30-Gebotszeichen mit einer Hinweistafel auf spielende Kinder zu installieren.


Dem TSV Petting wurde auf Antrag zum 50. Vereinsjubiläum ein Stromkostenzuschuss von maximal 2000 Euro gewährt. Dann gab es mit dem TSV-Vorsitzenden Hans Mayer eine Diskussion über den geplanten Standort des Festzeltes auf dem Trainingsplatz, der vom Gemeinderat eher skeptisch gesehen wird. Schon in der Niederschrift zur Gemeinderatssitzung vom 30. April ist festgehalten, dass es für die allfällige Sanierung des Trainingsplatzes von der Gemeinde keinen Zuschuss mehr gibt.

Anzeige

Mit der Bayernwerk AG wurde eine Zusatzvereinbarung abgeschlossen zu dem bereits seit 2010 bestehenden Straßenbeleuchtungsvertrag für Sonderleuchtmittel (weiße Energiesparlampen). Sie betrifft 46 umzurüstende und 42 zu erneuernde Leuchten zum Preis von 14 030 Euro. Die jährliche Kosteneinsparung für die Gemeinde beläuft sich auf etwa 27 470 Euro. Die neue Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts wurde ohne Änderung, die Geschäftsordnung für den Gemeinderat mit kleinen redaktionellen Änderungen einstimmig beschlossen. Die Pettinger Friedhofssatzung wurde dahin gehend geändert, dass künftig nur noch verrottbare Urnen verwendet werden dürfen. Der VHS Traunstein wurde auf Antrag für das laufende Geschäftsjahr ein Zuschuss von 200 Euro gewährt.

Folgenden Bausachen wurde zugestimmt: So wurde eine Ortssatzung für ein Grundstück an der Seestraße erlassen, der Bebauungsplan für Lainden, Bauplatz 2 beschlossen und der Antrag auf Eintiefung des Unterwasserkanals im Triebwerk in Furt behandelt. Dabei muss gewährleistet werden, dass die Ufer wieder ordnungsgemäß hergerichtet werden. Die Kontaktaufnahme mit einem Fachmann wird empfohlen. Zum Schluss des öffentlichen Teils der Sitzung teilte der Bürgermeister noch mit, dass die Postfiliale Petting zum 31. Mai in neue Geschäftsräume in Wasserbrenner 2 umziehen wird.