weather-image
21°

Lernen mit viel Spaß

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bei der JRK-Bildungsrallye konnten sich die Kinder und Jugendlichen an verschiedenen Stationen nützliches Wissen aneignen. (Foto: BRK TS)

Palling – Zwei abwechslungsreiche Tage verbrachten rund 90 Kinder und Jugendliche bei der Bildungsrallye des Jugendrotkreuzes (JRK) in Palling. Neben klassischen Rotkreuz-Inhalten wie Erster Hilfe standen Alkoholprävention und Kreativität im Mittelpunkt.


Am ersten Tag erfuhren die Kinder und Jugendlichen etwas über die Gefahren von Alkohol und anderen Drogen. Am Aufklärungsstand von »Mindzone« konnten sie mit einer »Promillebrille« selbst feststellen, wie Alkohol das Seh- und Wahrnehmungsvermögen beeinträchtigt. »Da haben die Kinder gemerkt, dass es mit Alkohol schnell gefährlich werden kann«, berichtete Andreas Hunglinger, JRK-Kreisjugendleiter im BRK-Kreisverband Traunstein. Anschließend überzeugten sich die Teilnehmer an der »Sansibar« der Sportjugend, dass Cocktails auch ohne Alkohol gut schmecken.

Anzeige

Am zweiten Tag testeten die Kinder und Jugendlichen an elf Stationen ihr Wissen und konnten mit ihren Gruppen – aufgeteilt in vier Altersklassen – Punkte sammeln. Themen der Stationen waren unter anderem Erste-Hilfe-Praxis, Erste-Hilfe-Theorie, Rotkreuz-Wissen, Allgemeinwissen oder »Wissen erleben«. Auch zwei Spielestationen wurden aufgebaut. Als übergeordnetes Thema wurde »Bayern« ausgewählt.

Beim abschließenden Kreativteil, der unter dem Motto »Meine Welt um mich herum ist bunt« stand, durften die Kinder und Jugendlichen Pappdeckel ganz nach ihrem Geschmack bemalen. Diese wurden dann später zu einem bunten »Gesamtkunstwerk« zusammengefügt.

Sehr gut schnitt in der Altersklasse Bambini (6 bis 9 Jahre) die JRK-Gruppe aus Chieming ab. In der Stufe I (10 bis 13 Jahre) sammelte die Gruppe aus Tettenhausen die meisten Punkte. Und in den Stufen II (14 bis 16 Jahre) und III (17 bis 26 Jahre) bewiesen die Teilnehmer aus Fridolfing das größte Wissen und Geschick. fb