weather-image

Leicht erhöhte Arbeitslosenquote im Landkreis

0.0
0.0
Bundesagentur für Arbeit
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Oliver Berg

Die Arbeitslosenquote im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur Traunstein (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting) ist wieder leicht gestiegen. Im Juli lag sie bei 2,7 Prozent. 7342 Menschen sind derzeit arbeitslos gemeldet – im Vergleich zu Juni 197 mehr, das entspricht einem Anstieg um 2,8 Prozent.


Der Stellenbestand ist mit 3854 Angeboten um 29 höher als im Juni und um 78 geringer als im Juli 2017. Der Stellenzugang liegt mit 1087 um 225 höher als im Vormonat und um 39 niedriger als im Juli 2017. Stellengibt es in vier Hauptbereichen: 554 Angebote aus dem verarbeitenden Gewerbe, 475 aus Handel und Kfz-Branche, 469 im Gastgewerbe und 425 im Gesundheits- und Sozialwesen. 253 Angebote kommen von Zeitarbeitsfirmen.

Anzeige

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein betrug im Juli 2,3 Prozent, das ist derselbe Wert wie im Juni. Im Vorjahresmonat lag die Quote bei 2,5 Prozent. 2256 Menschen sind arbeitslos gemeldet – 17 mehr als im Juni und 128 weniger als im Vorjahresmonat.

Im Juli konnten 710 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden – 308 gingen in Erwerbstätigkeit, 213 in Ausbildung oder Qualifizierung und 172 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit. Den Abmeldungen stehen 722 Zugänge gegenüber, 124 mehr als im Vormonat, 49 weniger als im Juli 2017.

Im Landkreis Traunstein sind derzeit 1234 offene Stellen gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 65 Stellen mehr, im Vergleich zum Juni jedoch acht weniger. Die Berufsbereiche mit den meisten Angeboten sind das Gastgewerbe mit 168 und das Gesundheits- und Sozialwesen mit 154 freien Stellen. Im verarbeitenden Gewerbe sind 152 Stellen unbesetzt, bei Handel sowie Kfz-Branche 146.

Berchtesgadener Land

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land lag im Juli bei 3,0 Prozent, das entspricht einem Anstieg um 0,1 Prozentpunkte gegenüber Juni. 1542 Menschen sind derzeit arbeitslos gemeldet. Das sind 51 mehr als im Vormonat und 128 weniger im Vergleich zum Juli 2017.

Im Berchtesgadener Land meldeten sich im Juli 435 Menschen aus der Arbeitslosigkeit ab, im Juni 489. 191 nahmen eine Arbeit auf, 75 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung und 149 in Nichterwerbstätigkeit Im Juli gab es 486 Neumeldungen, 74 mehr als im Juni, sieben weniger als im Juli 2017. 242 der 920 offenen Stellen sind neue Angebote. Die meisten Angebote sind das Gastgewerbe mit 200 Stellen, Handel und Kfz-Branche mit 143 und das Baugewerbe mit 94 Angeboten. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen