weather-image
31°

Lastwagenfahrer zu schnell unterwegs

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Bei diesem Unfall in Matzing wurde ein 49-jähriger VW-Fahrer verletzt. (Foto: FDL/BeMi)

Traunreut – Bei einem Unfall in der Nacht auf Sonntag wurde ein 49-jähriger Mann aus Ebersberg mittelschwer verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über 20 000 Euro.


Gegen 0.30 Uhr war ein serbischer Lastwagenfahrer auf der B 304 in Fahrtrichtung Traunstein unterwegs. In der Ortsdurchfahrt von Matzing kam sein Anhänger auf der nassen Fahrbahn in einer Rechtskurve ins Schleudern und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Dort erfasste er einen entgegenkommenden VW. Beim Zusammenstoß wurde der 49-jährige Fahrer des Autos mittelschwer verletzt. Er wurde ins Traunsteiner Klinikum eingeliefert. Der 51-jährige Lkw-Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Anzeige

Hohes Bußgeld

Die Matzinger Feuerwehr übernahm die Vollsperrung der Unfallstelle und regelte den Verkehr. Zur Unterstützung der Traunreuter Polizei wurde eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein angefordert. Diese werteten das Kontrollgerät des Unfallverursachers aus und dabei wurden diverse Lenk- und Ruhezeitverstöße sowie ein gravierender Geschwindigkeitsverstoß festgestellt. Demnach dürfte der Lastwagenfahrer an der Unfallstelle mit mehr als 30 Stundenkilometer zu schnell unterwegs gewesen sein. Dies hat auch maßgeblich zu dem Unfall beigetragen.

Der Fahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von mehreren Tausend Euro rechnen. fb