weather-image
23°

Lastwagen verlor Beton und Erde auf der Autobahn

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Patrick Seeger

Teisendorf – Massive Standfüße, Warnbanken und Erde verlor ein Laster am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn auf Höhe Neukirchen. Der Fahrer fuhr trotz großer Sachschäden einfach davon.


Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer ist gegen 6.15 Uhr in Fahrtrichtung München unterwegs gewesen. Kurz vor Neukirchen ist er mit seinem Sattelzug oder mit dem Anhänger an die Absicherung einer alten Unfallstelle gefahren. Dabei hat er mehrere große Warnbanken, die zugehörigen massiven Standfüße sowie Erde auf beiden Fahrspuren verteilt. Der Fahrer fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Anzeige

Mehrere Autofahrer fuhren mit ihren Fahrzeugen über die Gegenstände. Die Autos wurden dabei teilweise stark beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ein österreichischer Autofahrer mit Salzburger Kennzeichen konnte den Hindernissen gerade noch ausweichen, nach kurzer Kontrolle seines Autos fuhr auch er weiter, sodass er beim Eintreffen der Polizei nicht mehr greifbar war.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bei der Verkehrspolizei Traunstein unter der Telefonnummer 08662/6682-0 melden. Vor allem der Autofahrer aus Salzburg könnte nützliche Angaben machen.