weather-image

Landrat Siegfried Walch neuer CSU-Kreisvorsitzender

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Der bisherige CSU-Kreisvorsitzende, MdL Klaus Steiner (Mitte), der neue CSU-Kreisvorsitzende Siegfried Walch (2. von rechts) mit den stellvertretenden CSU-Kreisvorsitzenden (von links) Dr. Christian Hümmer (Traunstein), Magdalena Obermayer (Waging) und Josef Mayer junior (Chieming). Nicht auf dem Foto der vierte Stellvertreter Martin Lackner (Engelsberg), der wegen eines anderen Termins verhindert war. (Foto: Buthke)

Bergen. Bei der Kreisvertreterversammlung der CSU im Bergener Festsaal wurde Landrat Siegfried Walch zum neuen CSU-Kreisvorsitzenden gewählt. Der bisherige CSU-Kreisvorsitzende, Landtagsabgeordneter Klaus Steiner, will sich nach eigenem Bekunden verstärkt der Arbeit im Bayerischen Landtag widmen. Nach 14 Jahren Amtszeit erhoffte sich Steiner zudem "frischen Wind" für den CSU-Kreisverband.  


Landrat Walch sah in der Verbindung mit dem Kreisvorsitz eine gute Gelegenheit, zusammen mit dem CSU-Kreisverband etwas für die Region zu bewirken. Dabei stellte er den Manschaftsgedanken in den Mittelpunkt. Denn einer allein könne nichts bewirken, so Walch. Es gehe immer nur um die Mannschaftsleistung.

Anzeige

Die engere Mannschaft um den neuen Kreisvorsitzenden bilden seine Stellvertreter Dr. Christian Hümmer (Traunstein), Martin Lackner (Engelsberg), Josef Mayer junior (Chieming) und Magdalena Obermayer (Waging), Schatzmeister Thomas Eberl (Bergen) sowie die Schriftführer Marc Nitschke (Übersee) und Annette Schneider (Inzell).

> Mehr am Montag im Traunsteiner Tagblatt <

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen