weather-image
22°

Kurioser Vorfall bei Brand in Traunreut

3.0
3.0
Traunreut - Feuerwehr
Bildtext einblenden
Symbolbild

Traunreut - Am Freitagnachmittag, den 01.06.2018, wurden die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Dachstuhlbrand in der Werner-von-Siemensstraße in Traunreut alarmiert.


Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Dachstuhlbrand, sondern um ein brennendes Fahrzeug handelte. Brandursache waren vermutlich Reparaturarbeiten mit einem Schweißgerät am Fahrzeug. Obwohl der Brand durch die Verursacher gelöscht wurde, musste die Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera abklären ob noch eine Brandgefahr besteht.

Anzeige

Der Bewohner des Anwesens verweigerte den Einsatzkräften jedoch den Zutritt, so dass die Feuerwehr das Grundstück nicht betreten konnte. Erst nach Aufforderung der Polizei konnten zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr, mit Atemschutz und Wärmebildkamera ausgestattet, das Grundstück betreten und so eine weitere Brandgefahr ausschließen. Bis auf den ausgebrannten Kleinlaster, kam es zu keinen weiteren Sach- und Personenschäden.

Insgesamt war die Freiwillige Feuerwehr Traunreut mit vier Fahrzeugen inkl. Leiterwagen und 21 Einsatzkräften, ein Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes, sowie eine Streife der Polizei Traunreut vor Ort.