weather-image
28°

Künftig zwei Stellvertretende Vorstände

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Michi Hauser ist neuer Stellvertretender Gauvorstand.

Traunstein. Beim Gauverband I gibt es künftig einen weiteren Stellvertretenden Vorstand: Die Delegiertenversammlung in der Aula der staatlichen Berufsschule einigte sich aufgrund des immer stärker werdenden Arbeitsaufkommens darauf, die Vorstandschaft um eine Person zu erweitern. Gauvorstand Peter Eicher und sein Stellvertreter Sebastian Gasteiger wurden für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen zweiten Stellvertreter wurde der Peterskirchener Trachtenvorstand Michi Hauser gewählt.


Neu gewählt wurde auch die Sachgebietsleiterin Mundart/Brauchtum/Laienspiel, Marianne Heidenthaler. Neue Stellvertretende Gaujugendwartin ist Waltraud Grafetstetter, neuer Stellvertretender Gauliederwart Stefan Kern und neuer Stellvertretender Preisrichterobmann Martin Schützinger. bestätigt wurden Gaukassier Klaus Reitner sowie die Sachgebietsleiter Matthias Sellhuber (Presse) und Hildegard Kallmaier (Volkstanz), Preisrichterobmann Hans Mitterer, Gauvorplattler Matthias Wiesholler Josef Zollner und Florian Randl, Gaumusiwart Hans Auer sowie Fahnenwart Gerhard Maier.

Anzeige

In Namen der Stadt Traunstein würdigte Dritte Bürgermeisterin Waltraud Wiesholler-Niederlöhner die Trachtler für ihren Einsatz vor allem in der Jugendarbeit. Aber auch ihr Ausrücken bei Festen wie zum Beispiel den Georgiritt lobte die Bürgermeisterin.

In den Sachgebieten wird heuer wieder einiges bewegt. Gaujugendwart Christian Kammerbauer gab einen kurzen Rückblick verbunden mit einer Vorschau auf seine Planungen. 2014 findet ein Amateur-Fotowettbewerb im Gauverband statt. Gauvolkstanzwartin Hildegard Kallmaier organisiert wieder zahlreiche Veranstaltungen. Eine Besonderheit ist das 25-jährige Bestehen der Gaujugendgruppe, das im Ruhpoldinger Kurhaus am 21. Juni mit einem Gaujugendtanz gefeiert wird.

Eine besondere Ehrung gab es von Gauvorstand Peter Eicher für den Vorstand des Trachtenvereins Hammerau-Ainring, Peter Edfelder, der 25 Jahre als Trachtenvorstand aktiv ist. Eicher überreichte ihm eine Dankesurkunde und das Gaukrügerl. Gauehrenmitglied Rosmarie Henke, Trachtenschneiderin aus Aschau am Inn, ist nicht mehr im Amt und doch aktiv. Bereits seit 20 Jahren veranstaltet sie Dirndl- und Miederschneiderkurse in Aschau. Gauvorstand Eicher überraschte sie mit einem Blumenstrauß und dem Dank des Gauverbandes für ihren unermüdlichen Einsatz für den Erhalt der Tracht.

Hermann Feil, Vorstand der »Miesenbacher« Ruhpolding, informierte über die bisherigen Vorbereitungen zum Gaufest in Ruhpolding sowie über den Ablauf an beiden Tagen. Am 19./20. Juli findet das Gaufest statt, der Höhepunkt im Trachtenjahr mit mehr als 8000 Teilnehmern.

Emotional verabschiedete sich nach 19 Jahren Gauschriftführerin Ernie Gillitz-Hubbauer, sie übergibt ihr Amt an Herbert Galler. In ihrer kurzen Rede verdeutlichte sie, dass ein Ehrenamt mit Herz gelebt werden muss, und keine lästige Pflicht ist. Großer Applaus der Versammlung für ihre Worte verabschiedete sie in den »Unruhestand«.

Christian Hinterstoisser Gebietsvertreter des Gebietes Reichenhall, verabschiedete sich ebenfalls nach 19 Jahren im Ehrenamt und übergab das Amt an seinen Sohn Anderl Hinterstoisser. Und auch Bartl Hollinger vom Gebiet Simssee wird sein Amt nicht mehr ausüben, ihm folgt Ludwig Redl nach. Im Gebiet Traunstein übergab der bisherige Gebietsvertreter Hermann Feil sein Amt an den Vachendorfer Vorstand Alfred Gehmacher. Und im Gebiet Rupertiwinkel übernahm Hans Hogger aus Teisendorf das Amt von Herbert Galler. Die Gebietsvertreter werden ja in den Gebieten gewählt und müssen von der Gauversammlung nur noch bestätigt werden; dies erfolgte jeweils einstimmig.