weather-image
29°

Küchenbrand fordert drei Verletzte

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Drei Verletzte und mindestens 50 000 Euro Sachschaden gab es beim Brand einer Küche in einem Mehrfamilienhaus an der Berliner Straße in Traunreut. (Foto: FDL/BeMi)1

Traunreut – Drei Verletzte und Sachschaden von mindestens 50 000 Euro gab es bei einem Brand in der Küche eines Mehrfamilienhauses an der Berliner Straße. Drei Bewohner des Hauses erlitten dabei Rauchgasvergiftungen.


Nach Angaben der Polizei wurde der Integrierten Leitstelle am Freitag gegen 18 Uhr der Brand in einem Wohnblock an der Berliner Straße gemeldet. Es dauerte nur wenige Minuten bis die Traunreuter Feuerwehr am Einsatzort eintraf. Hier kamen den Helfern bereits dicke Rauchschwaden von einem Brand einer Küche im Erdgeschoß entgegen.

Anzeige

Da es sich um einen Wohnblock mit neun Wohnungen handelte und das Ausmaß zunächst nicht abzuschätzen war, wurde für das Rote Kreuz Großalarm ausgelöst. Es machten sich weitere sieben Rettungsfahrzeuge sowie drei Fahrzeuge mit Material auf dem Weg zum Brandort. Kurzzeitig mussten die Helfer von einer kompletten Evakuierung des Wohnblocks ausgehen.

Ein aufmerksamer Nachbar hatte die stark verrauchte Wohnung betreten und die beiden Bewohner ins Freie gebracht. Alle drei erlitten jedoch Rauchgasvergiftungen und wurden zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehren konnten indes durch das schnelle und überlegte Eingreifen eine Katastrophe verhindern und brachten den Brand rasch unter Kontrolle. So mussten auch nicht alle Personen aus dem Gebäude gebracht werden.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kripo Traunstein übernahm noch am Abend die Ermittlungen zur Brandursache. Der Sachschaden in der Wohnung wird auf mindestens 50 000 Euro beziffert. Die Feuerwehren aus Traunreut, Traunwalchen und Trostberg waren mit zahlreichen Einsatzkräften zur Brandbekämpfung ausgerückt. Zudem waren das Rote Kreuz, der Malteser Hilfsdienst und ein Notarzt am Einsatzort. fb