weather-image

Königliches Flair bei den Rosentagen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bei der königlichen Autogrammstunde waren nicht nur die Kinder vertreten. Auch Erwachsene ließen sich die Chance nicht entgehen.
Bildtext einblenden
Großes Aufsehen bei den Besuchern erregten die Königinnen und Prinzessinnen, als sie angeführt vom Fanfarenzug der Veitsgroma Zunft winkend über das Gelände flanierten. Viele weitere Bilder von den Rosentagen finden Sie auf Seite 9 und auf unserer Internetseite unter www.traunsteiner-tagblatt.de. (Fotos: Poschinger)
Bildtext einblenden
Mit Spargel- und Hopfenkönigin ließ sich dieser Besucher am Bürgerbrunnen von seiner Frau fotografieren.

Traunstein. Von der Zwiebelkönigin aus Niederbayern bis zur Rödelseer Weinprinzessin und der Salzburger Heukönigin – 21 Königliche Hoheiten aus Bayern und dem Salzburger Land kamen am Wochenende zu den 4. Traunsteiner Rosentagen. Traunsteins Rosenkönigin Julia I. und die erst neun Jahre alte Rosenprinzessin Selina hatten dazu eingeladen. Die Hoheiten bereicherten die dreitägige Veranstaltung, die mit über 17 000 Besuchern wieder ein voller Erfolg war.


Mit dem Fanfarenzug übers Gelände flaniert

Anzeige

Aufsehen erregten die Königinnen und Prinzessinnen bei jedem ihrer Auftritte am Wochenende. Während sie am Samstagnachmittag stilecht angeführt von einem Fanfarenzug der Veitsgroma Zunft über das Gelände der Rosentage zogen, war es am Sonntagvormittag ein Konvoi mit historischen Feuerwehrfahrzeugen, der die Hoheiten zum Gelände brachte. Dem Zug voraus fuhr gestern Rosenkönigin Julia Artes auf einem Trike. Den Fahrer, er war extra aus Kiel angereist, hatte die Traunsteinerin im Herbst beim Königinnen-Treffen in Hamburg kennengelernt.

Auf der Rosentage-Bühne plauderten die Hoheiten dann aus dem Nähkästchen und erzählten Moderator Martin Miller, wie sie zu ihrem Amt gekommen sind, was das besondere an ihrer Region ist und wie es ihnen bei ihrem ersten Besuch im Chiemgau gefällt. Hunderte Besucher verfolgten das Spektakel, das seine Fortsetzung in einer königlichen Autogrammstunde auf der abgesperrten Bahnhofstraße fand. Aber nicht nur Kinder, auch Erwachsene ließen sich die Chance auf eine Unterschrift und ein gemeinsames Foto nicht entgehen.

Kommen nächstes Jahr noch mehr Königinnen?

Begeistert von dem Treffen in Traunstein war neben den königlichen Teilnehmerinnen auch Matthias Roeper, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen. Er organisiert im kommenden Jahr ein Treffen aller Hoheiten im deutschsprachigen Raum und könnte sich als Veranstaltungsort den Chiemgau und die fünfte Auflage der Traunsteiner Rosentage gut vorstellen.

Das Programm der Rosentage in den beiden Stadtparks hatte heuer aber noch viel mehr zu bieten. Neben den über 120 Ausstellern, die neben unzähligen Blumen und Kräutern auch Kunsthandwerk, Kleidung und kulinarische Köstlichkeiten angeboten hatten, war auch auf der Bühne viel los. Zur Eröffnung am Freitag spielte bereits die Blaskapelle Jung-Otting. Außerdem waren die Band »Pass-partou«, das Duo »Gianni & Rocky« und der Chor »KaLIEDoskop« am Wochenende zu hören.

Staunende Gesichter beim »Käferalarm«

Staunende Gesichter riefen die bunten Käfer der Künstlergruppe Art Tremondo hervor, die sich im Rahmen der romantischen Lichternacht am Samstagabend auf Stelzen durch das Gelände bewegten. Bei einem so vielseitigen Programm mit großem Organisationsaufwand hatte auch der Wettergott ein Einsehen mit den Traunsteinern. Am Freitag und Sonntag lachte bei angenehmen Temperaturen fast durchgängig die Sonne vom Himmel und auch am zum Teil bewölkten Samstag regnete es nur in den Orten rundherum.

»Wir sind überglücklich über die große Resonanz, die die Traunsteiner Rosentage auch bei ihrer vierten Auflage erfahren haben«, freut sich Thomas Miller, Vorsitzender der Traunsteiner Werbegemeinschaft. Besonders gefallen habe ihm der Auftritt der 21 Königinnen, der auch bei den Besuchern sehr gut ankam. Auch für nächstes Jahr will sich Miller mit seinem Organisationsteam wieder neue Programm-Höhepunkte einfallen lassen. apo

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: