weather-image
16°

Knapp am Rekord-Herbst vorbei

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Durch die warmen Temperaturen zeigten sich im Herbst an manchen Büschen oder Bäumen bereits wieder die ersten Blüten. Laut einer Bauernregel wird der Winter nun bis zum Mai dauern. Noch ist die weiße Pracht aber nicht in Sicht.

Traunstein – Überdurchschnittlich warm und trocken war der Herbst 2015. Das ergab die Auswertung der Messdaten von Lieselotte und Manfred Huber am Traundamm. Aber neue Rekorde wurden heuer nicht aufgestellt.


An 63 Tagen zeigte sich die Sonne, das waren 11 Tage mehr als der Durchschnitt seit 1974. Die meisten Sonnentage gab es aber 2009, damals waren es 71 Tage mit Sonnenschein, dagegen war es 2002 so richtig trüb mit nur 39 Tagen.

Anzeige

Spannend wird der Blick auf die Temperaturen, wo doch in manchen Gegenden Deutschlands neue Rekorde aufgestellt wurden. Nicht so in Traunstein: »Nein, bei uns am Traundamm wurde kein neuer Wärmerekord verzeichnet.« Mit einem Mittelwert von 8,2 Grad war es nämlich nur der zweitwärmste Herbst. Der wärmste Herbst war letztes Jahr mit 8,4 Grad. Der langjährige Durchschnitt von 5,5 Grad wurde trotzdem deutlich überschritten.

23,1 Grad wurden am 3. Oktober gemessen

Über den wärmsten Tag konnten sich die Traunsteiner ausgerechnet an einem Feiertag freuen, dem 3. Oktober. Auf 23,1 Grad kletterte das Thermometer am Tag der Deutschen Einheit. Die kälteste Nacht wurde dann am 24. November mit minus 5,9 Grad gemessen.

Niederschlag gab es diesen Herbst nur an 29 Tagen erheblich unter dem Durchschnitt von 41 Tagen. Schnee gibt es im Herbst an durchschnittlich 12 Tagen. Heuer waren es jedoch nur 4 Tage und auch da blieb die weiße Pracht nur kurz liegen. Weniger Schneefall gab es nur 1984 und 2014, damals fiel im Herbst nur an 2 Tagen Schnee, dagegen 1981 an 29 Tagen. Gewitter gab es diesen Herbst nicht. »Dafür hatten wir Nebel an 12 Tagen, aber auch damit liegen wir unter dem Durchschnitt von 19 Tagen«, schildert Manfred Huber.

Heuer konnten die Spaziergänger so besonders lange das trockene und warme Herbstwetter genießen. An den Wegesrändern sowie an Büschen und Bäumen zeigten sich zum Teil sogar bereits wieder neue Blüten. Dazu passt gut eine Bauernregel: »Blühen im Herbst die Bäume auf‘s neu, währet der Winter bis zum Mai.« Da bleibt nur abzuwarten, welche Überraschungen der Winter in Traunstein in den nächsten Monaten mit sich bringt. hm

Mehr aus der Stadt Traunstein