weather-image

Kleinlaster blockierte Weg

4.8
4.8

Übersee – Ein Kleinlaster-Fahrer aus Landshut hat zu sehr auf sein Navigationsgerät vertraut. Darum geriet er am Samstag gegen 9.30 Uhr auf den nur für Fußgänger und Radfahrer freigegebenen Chiemseerundweg. Diesem engen Weg folgte er dann mit seinem großen Fahrzeug in Richtung Gammerzipf beziehungsweise Nikolauskapelle. An einer besonders engen Stelle kam er dann mit zwei Reifen seines Fahrzeugs über die Böschung und konnte nicht mehr weiterfahren. Nur durch Glück kippte das Fahrzeug nicht um.


Mit herkömmlichen Abschleppfahrzeugen war der Kleinlaster an der engen Stelle nicht zu bergen. Nur mit mehreren Kleinfahrzeugen und Seilwinden war es schließlich möglich, das Fahrzeug wieder zurück auf den Weg zu bringen. Etwa dreieinhalb Stunden dauerte die Bergung. Zeitweise musste der Chiemseerundweg vollständig gesperrt werden.

Anzeige

Der Fahrer wird nun nicht nur die Abschleppkosten, sondern auch ein Bußgeld zahlen müssen, da er mit seinem Fahrzeug im Landschaftsschutzgebiet unterwegs war. fb