weather-image
14°

Kleines Treffen der Oldtimer-Freunde

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Manche Roller fielen alleine schon durch ihre ausgefallene Farbgebung auf. (Foto: T. Eder)

Staudach-Egerndach – Das Wetter machte es den Oldtimer Freunden Achental heuer nicht leicht. Wegen des Regens fanden weniger Oldtimer-Freunde den Weg nach Staudach-Egerndach zum Gasthof Mühlwinkl.


Rund 30 wetterfeste Motorrad-Liebhaber ließen sich dieses Treffen aber nicht entgehen und zeigten, dass ihre Schätzchen auch mit Regentropfen sehr schön sind. Viele Zuschauer kamen trotzdem. In den vergangenen Jahren waren es immer um die 100 Fahrzeuge, die ausgestellt wurden. Da blieb heuer deutlich mehr Zeit um die chromglänzenden, ausgefallenen Zweiräder genau zu betrachten.

Anzeige

Ein BMW mit nach unten gebogenem Lenker

Ins Auge fiel dabei eine alte BMW mit nach unten gebogenem Lenker und einem Notsitz direkt auf dem hinteren Schutzblech. Diese Maschine gehört zu der R-Reihe, die in den späten 20er und frühen 30er Jahren produziert wurde. Auch ein rot glänzendes Harley-Trike mit schöner breiter Rückbank für die Mitfahrer wurde präsentiert. Ein Oldtimer-Liebhaber aus Bergen kam mit seiner Heinkel Tourist, Baujahr 1960, und seiner NSU Prime aus dem Jahr 1957. Der Roller hat einen Dynamostarter, der Lichtmaschine und zugleich Anlasser ist.

Einige hatten ausgefallene Farben

Einige Fahrzeuge hatten ausgefallene Farben, wie zum Beispiel ein giftgrüner Roller. Die Oldtimer-Freunde nutzten auch die Gelegenheit, sich gegenseitig auszutauschen. Schließlich sind viele Ersatzteile für die Liebhabermodelle nicht mehr im Handel erhältlich und meist nur über Kontakte zu bekommen. tb