weather-image
22°

Kirchenstiftung übernimmt Trägerschaft der Krippe

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Andreas Huber konnte sich trotz winterlicher Bedingungen erstmals in die Siegerliste des Hochplattenlaufs eintragen.

Nußdorf. Die Gemeinde Nußdorf als Planungs- und Bauträgerin der Kinderkrippe beim Pfarrkindergarten hat der katholischen Kirchenstiftung St. Laurentius die Trägerschaft übertragen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt von Bürgermeister Hans Gnadl und dem Trägervertreter des Kindergartens, Georg Handwerker, unterzeichnet.


Damit wurde der Weg dafür geebnet, dass die Trägerschaft für den Kindergarten, der seit 1975 in Betrieb ist, und die 2013 hinzu kommende Krippe für bis zu zwölf Kinder gemeinsam von der Kirchenstiftung wahrgenommen wird. Die Gemeinde kommt damit nicht nur ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Schaffung von Krippenplätzen nach, sondern wird neben den Baukosten auch Defizite übernehmen, die beide Einrichtungen ab dem Kindergartenjahr 2013/2014 erwirtschaften werden. Um die Kostenfolge in einem wirtschaftlich vertretbaren Rahmen sicherzustellen, sieht die Vereinbarung für die Gemeinde erstmals maßgebliche Mitspracherechte vor, die vor allem den Haushalt und den Stellenplan der Kindertagesstätte betreffen.

Anzeige

Aber auch das Betreuungsangebot an die Eltern und die Höhe der von ihnen zu leistenden Beiträge werden von der Gemeinde Nußdorf künftig maßgeblich mitbestimmt werden. Die Vereinbarung läuft fünf Jahre und verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, sollte sie nicht gekündigt werden. Die Vereinbarung muss eventuell noch vom Landratsamt und von der Erzbischöflichen Finanzkammer beim Ordinariat der Diözese München und Freising genehmigt werden. Die Baumaßnahmen für die Krippe wurden mit der Baustelleneinrichtung sowie dem Erdaushub bereits begonnen, die Baumeisterarbeiten inzwischen an eine Baufirma aus der Gemeinde vergeben, so dass Bürgermeister Gnadls Ziel, noch heuer den Rohbau abschließen zu können, in greifbare Nähe gerückt ist.