weather-image
14°

Kindergartenplätze fehlen

0.0
0.0

Traunstein – Mit der Belegsituation der Kinderkrippen und Kindergärten befasste sich der Traunsteiner Stadtrat erneut. Wie mehrfach berichtet, fehlen im kommenden Jahr Plätze. Deshalb besteht mittlerweile eine Warteliste für fünf Kinder, die einen Ganztagesplatz in einem Kindergarten benötigen und für fünf Kinder, die einen Halbtagesplatz brauchen.


Der Stadtrat beschloss nun einstimmig, mit den freigemeinnützigen Trägern und dem Jugendamt Gespräche zu führen, dass angesichts der angespannten Anmeldesituation die Gruppen von 25 auf 26 Plätze angehoben werden.

Anzeige

Außerdem soll das Sachgebiet Kinder, Jugend und Familie bis September eine »Notgruppe« mit 25 Plätzen einrichten. Die Stadt wird für diese Gruppe nach einem geeigneten Raum suchen. Außerdem wird die Verwaltung beauftragt, bis Herbst Varianten aufzuzeigen, welche Möglichkeiten bestehen, eine weitere Kindertagesstätte zu schaffen.

»Immer mehr Eltern geben ihre Kinder in eine Kindertagesstätte. Dem haben wir nachzukommen«, so Oberbürgermeister Christian Kegel. Allerdings sei es schwierig zu sagen, wann wie viele Plätze gebraucht werden. jar