weather-image
10°

»Kinder unerwünscht« am Schellenberg bei Bergen?

4.6
4.6
Bildtext einblenden

»Also das versteh' ich nicht«, so Dr. Gaby Haitzer aus Bergen gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt. Beim Spazierengehen mit ihrem Hund im Wald am Schellenberg fiel ihr dieses Plakat ins Auge, auf dem stand: »Kinder sind hier unerwünscht! Der Waldbesitzer«. Darüber war sie so empört, dass sie den Zettel gleich mitnahm. »Das ist ein stinknormaler Waldweg, da ist überhaupt nix, was man kaputtmachen kann. Wo samma denn?«. Im Rathaus Bergen war das Problem bereits bekannt. Geschäftsleiter Andreas Schultes sagte: »Das waren ja grad drei PC-Ausdrucke mit Schutzhülle, wir haben den Bauhof schon angewiesen, das abzunehmen. Wir werden jetzt mal die in Frage kommenden Waldbesitzer anrufen und nachfragen, was da los ist. Einer davon arbeitet ja bei der Gemeinde. Der war das jedenfalls sicher nicht.« Normalerweise sei man solche Dinge eher gegenüber Hundebesitzern gewohnt. Aber es gebe ein Grundrecht des freien Betretens von Wald und Flur. »Man kann nicht einfach die Leute aus dem Wald aussperren, auch nicht die kleinen Leute«, so Schultes. »Des geht gar net.«


 
Anzeige
Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen