weather-image
15°

Kennzeichen nach Unfall verloren: Fahrer ermittelt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Bodo Marks

Weil er einem Reh ausweichen musste, fuhr ein 51-Jähriger am Dienstag an ein Straßenschild. Er flüchtete – nicht ohne vorher sein Kennzeichen zu verlieren.


Der 51-jährige Autofahrer aus Gars am Inn war mit einem Kleintransporter gegen 7.20 Uhr auf der Kreisstraße 42 von Katzwalchen kommend in Richtung Palling unterwegs. Auf Höhe von Jegling kam er seinen Angaben zufolge wegen eines Rehes nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Wegweiser. Den Zusammenstoß mit dem Reh konnte er dadurch verhindern.

Anzeige

Weil er sich einfach von der Unfallstelle entfernte, wurde zunächst gegen einen unbekannten Verursacher ermittelt. Allerdings hatte der Flüchtige seine Daten doch am Unfallort hinterlassen – wenn auch auf eine eher ungewöhnliche Weise: Er hatte sein amtliches Kennzeichen verloren.

So konnte der Fahrer schnell ermittelt werden. Die Höhe des Schadens an seinem Kleintransporter wird auf 2500 Euro geschätzt. Die Schadenshöhe am Wegweiser beträgt etwa 1500 Euro. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.