weather-image
27°

Keine Nachwuchssorgen bei der Blaskapelle

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Beim Jahreskonzert der Blaskapellen Traunwalchen erhielten mehrere junge Musiker die Urkunden für ihre abgelegten Leistungsabzeichen in Bronze und Silber. Unser Bild zeigt von links Andreas Berger, Martin Huber, Simon Huber, Dirigent Manfred Berger, Katharina Jobst, Jessica Ungethüm, Florian Schillmeier, Lukas Baumgartner, Markus Jobst, dahinter Bürgermeister Franz Parzinger, Johannes Jobst, Markus Baumgartner, Erwin Geppert, Vorsitzender der Blaskapelle Traunwalchen, und Luisa Schroll. (Foto: Mix)

Traunreut. Beim Jahreskonzert der Blaskapellen Traunwalchen erhielten Jungmusiker die Urkunden für Leistungsabzeichen mit ihren jeweiligen Instrumenten.


Im Rahmen des Jahreskonzertes überreicht die Blaskapelle Traunwalchen gerne die Urkunden für Leistungsabzeichen ihrer Musiker, um diese in einem würdigen Rahmen vor Publikum ehren zu können. Da kein Vertreter des Bezirksmusikbundes beim Konzert dabei war, übernahm Bürgermeister Franz Parzinger die Verleihung. Er betonte angesichts der großen Zahl von jungen Musikern, dass der Blaskapelle Traunwalchen um die Zukunft nicht bange sein müsse und der Nachwuchs für die kommenden Jahre gesichert sei.

Anzeige

Leistungsabzeichen in Bronze (D1) legten Andreas Berger mit der Trompete, Martin Huber mit dem Tenorhorn, Simon Huber mit dem Flügelhorn und Martin Schopp mit der Trompete ab. Silber (D2) erreichten Florian Schillmeier mit der Trompete, Lukas Baumgartner mit der Klarinette, Markus Baumgartner mit dem Flügelhorn und Katharina Jobst, die nun das Abzeichen mit Klarinette und Klavier hat. Noch ganz frisch waren die Abzeichen in Bronze für Jessica Ungethüm mit der Klarinette, Luisa Schroll mit Klarinette und Klavier, Christoph Scheck mit der Trompete und Markus Jobst ebenfalls mit der Trompete. Johannes Jobst legte das Leistungsabzeichen in Silber mit der Trompete ab.

Manfred Berger, Leiter der Jugendblaskapelle, bedauerte es, dass der Musikbund keinen Vertreter mehr zu den Konzerten der Kapellen entsendet und die Verleihung der Urkunden nicht mehr selbst übernimmt. Die Leistungen der jungen Musiker, die großen Fleiß und viel Mühe in diese Abzeichen steckten, gehörten entsprechend gewürdigt. mix