weather-image
22°

Kein »fairer« Kaffee

5.0
5.0

Traunstein – Dem guten Beispiel des Landkreises zu folgen und wie im Kreistag auch im Stadtrat Kaffee aus fairem Handel zu trinken, regte Thomas Stadler in der letzten Sitzung des Gremiums an. Er ging noch weiter und wünschte sich, dass Traunstein ebenso wie zum Beispiel Burghausen und Tittmoning eine »Faire-trade-Stadt« werde.


Die Begeisterung der Ratsmitglieder hielt sich in Grenzen. Den Grund nannte Oberbürgermeister Christian Kegel: Bereits vor seiner Zeit im Stadtrat hatte man beschlossen, den Kaffee für die Sitzungen aus Bohnen zu brühen, die aus fairem Handel stammen. Davon kam man aber wieder ab, so Kegel, denn: »Die Mehrheit sagte, den kannst ned saufn ...«

Anzeige