weather-image
19°

Katzenquäler treibt in Siegsdorf weiter sein Unwesen

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Foto: PON

Siegsdorf – Erneut wurde in Siegsdorf eine Katze rasiert. Anscheinend treibt ein Tierhasser wieder sein Unwesen im Stadtgebiet. Es gab bereits mehrere Vorfälle dieses Jahr.


Schon seit April 2017 beunruhigt in Siegsdorf jemand eine Katzenhalterin. Immer wieder kommt es vor, dass die dreifarbige Katze einer Siegsdorferin zwar unverletzt heimkommt, aber an verschiedenen Stellen rasiert ist oder ihr die Schnurrhaare abgeschnitten worden sind.

Anzeige

Auch Geflügel wurde in einem Fall schon angegangen. Zuletzt meldete die Traunsteiner Polizei die Vorfälle Ende Juni: Damals wurden ebenfalls Katzen rasiert und Geflügel in enge Kisten eingesperrt (zum Bericht). Betroffen ist das Gebiet im Umfeld der Adelholzener Straße und der Straße nach Maria Eck im südwestlichen Teil der Gemeinde Siegsdorf.

Noch immer ungeklärt ist, ob die Vorfälle mit einem Fall aus dem Februar 2017 zusammenhängen. Damals war in Siegsdorf eine Katze durch Schläge und Tritte verletzt worden. Der behandelnde Tierarzt hatte Verletzungen durch ein Kraftfahrzeug ausgeschlossen.

Die Polizei bittet unter Telefon 0861/9873-0 nochmals um Zeugenhinweise.

Mehr aus der Stadt Traunstein