weather-image
16°

»Justiz hautnah« in Traunstein

3.5
3.5

Traunstein. Der Landgerichtsbezirk Traunstein beteiligt sich an der bayernweiten »Woche der Justiz« von Montag, 19., bis Freitag, 23. Mai. »Justiz hautnah« lautet das Motto – nicht nur im Landgericht und im Amtsgericht Traunstein, sondern auch in den Amtsgerichten Altötting, Laufen, Mühldorf und Rosenheim. Die letzte »Woche der Justiz« liegt elf Jahre zurück und lockte 2003 Hunderte von Besuchern ins Traunsteiner Justizzentrum.


Diesmal finden alle Veranstaltungen im Schwurgerichtssaal statt, in dem sonst die großen Prozesse über die Bühne gehen. Der Startschuss für die »Woche der Justiz« fällt am Montag um 18 Uhr mit einem Vortrag zum Thema »Erben und Vererben«; Referenten sind Professor Ludwig Kroiß, Rechtspfleger Peter Helldobler und Notar Dr. Gregor Rieger.

Anzeige

Über 200 Kinder und Jugendliche haben sich bereits angemeldet für die beiden Termine am Dienstag: Der Nachwuchs bekommt zwei fiktive Prozesse des Jugendschöffengerichts mit Jugendrichter Dr. Michael Weigl an der Spitze zu sehen. Sie stehen unter dem Thema »Weiche Drogen – harte Folgen«. Die Veranstaltung steht nochmals am Freitag um 10 Uhr auf dem Programm, diesmal für alle interessierten Besucher.

Umfangreiche Informationen zu »Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuung« geben am Mittwoch um 18 Uhr Richterin Maria Srkal, Rechtspfleger Christian Freitag sowie Vertreter des Betreuungsvereins und der Betreuungsbehörde. »Von der Trennung bis zur Scheidung« – diesem Themenkreis widmen sich am Donnerstag um 18 Uhr die Richterinnen Waltraud Lobensommer-Schmidt, Cornelia Sattelberger und Heike Kastenbauer. An alle Vorträge soll sich auch eine Diskussion anschließen.

In der gleichen Woche bieten auch die zum Landgerichtsbezirk gehörigen Amtsgerichte eine Palette unterschiedlichster Themen. Zumeist gibt es auch Ausstellungen zu sehen, sei es mit Kunstwerken oder – wie in Rosenheim – mit Exponaten zu »780 Jahre Gerichtsbarkeit und 140 Jahre Amtsgerichtsgebäude Rosenheim«. In Altötting stehen von Montag bis Donnerstag Berufe in der Justiz, zugeschnitten auf Absolventen verschiedener Schularten, im Mittelpunkt.

Am Amtsgericht Laufen eröffnet eine Vernissage am Montag um 17 Uhr die »Woche der Justiz«. Das Besondere daran: Jugendliche Strafgefangene der Justizvollzugsanstalt Laufen-Lebenau zeigen fünf Tage lang Bilder und Texte unter dem Motto »In Gedanken bin ich frei«.

»Der Gerichtsvollzieher in der bayerischen Justiz« heißt ein Vortrag am Donnerstag um 16 Uhr am Amtsgericht Mühldorf. Es schließt sich eine Pfandgutversteigerung an. Am Amtsgericht Rosenheim kann man von Montag bis Freitag jeweils um 8.30 und 10.30 Uhr sowie am Dienstag und Mittwoch zusätzlich um 14 Uhr fiktive Strafprozesse verfolgen. kd