weather-image
22°

Junger Mann ausgeraubt

0.0
0.0

Traunreut – Nach einem Casino-Besuch wurde ein 24-jähriger Traunreuter Opfer eines Raubüberfalls. Nach Polizeiangaben zwangen ihn am frühen Sonntagmorgen zwei Männer unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe seines Geldbeutels. Dann flüchteten sie zu Fuß.


Wie der junge Mann gegenüber der Polizei angab, war er gegen 3.30 Uhr auf dem Heimweg, als am Siegfried-Knirsch-Weg in der Nähe des Friedhofs zwei maskierte Männer an ihn heran traten. Sie bedrohten ihr völlig überraschtes Opfer mit einer Schusswaffe und raubten dessen Geldbeutel aus der Gesäßtasche. Anschließend flüchteten sie in Richtung Münchner Straße. Die Täter konnte der junge Mann nur schlecht beschreiben. Demnach waren sie etwa 1,80 Meter groß und schlank, schwarz gekleidet und trugen schwarze Sturmhauben. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein übernahm die Ermittlungen. Unmittelbar vor der Tat war der junge Mann in einem Spielcasino am Bahnhof Traunreut. Nach ersten Erkenntnissen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter ihr Opfer bereits dort »ins Visier nahmen«. Die Kriminalpolizei Traunstein hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung:

Anzeige

Wer hat die Tat am Sonntag gegen 3.30 Uhr beobachtet? Wer hat eventuell vor der Tat verdächtige Wahrnehmungen in dem Spielcasino gemacht? Hinweise nimmt die Kripo Traunstein unter Telefon 0861/98 73-0 entgegen. fb